ForumOnline-Shop

Author Topic: Mal eine Frage zur Abwicklung  (Read 7067 times)

Offline geklonte

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 114
Mal eine Frage zur Abwicklung
« on: 23. November 2004, 14:58:32 PM »
Hallo zusammen,

würde mir gerne Fakes machen lassen, allerdings vertraue ich vielen Angeboten nicht im Internet (viele Angebote sind einfach zu teuer, um einfach so das Geld zu überweisen).

Daher meine Fragen:
- ist die Abwicklung einfach ?
- wie sieht es mit den Abdrücken aus ? Gehen die einfach ?
- macht ihr komplette Spangen ?
- wie lange dauert das ?
- habt Ihr schon wonaders Referenzen gesammelt ?

Gruß,
Geklonte

Offline nick

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 756
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #1 on: 20. December 2004, 17:35:06 PM »
Mich würde es auch mal interessieren, wie genau das mit den Abdrücken / der Abdruckmasse funktioniert und ob das sehr einfach ist. (Dieser "Löffel" muß ja auch erstmal die richtige Größe haben, oder nicht?)

Hab ja von früher noch meinen "alten" Retainer - nur ein Gerät für OK und UK finde ich nich interessant, weil es halt immer lose im Mund liegt. Hätte deshalb auch Interesse an Fakes, auf jeden Fall zwei herausnehmbare Geräte für OK und UK. Und auch möglichst groß/dick, damit man wirklich viel im Mund zu tragen hat ... kann mir da jemand was bestimmtes empfehlen?

Stefan

  • Guest
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #2 on: 21. December 2004, 20:28:41 PM »
Hallo Nick,

probier mal Vorschubdoppelplatten. Die engen schon ziemlich ein, da Du in der OK-Spange noch Stege hast, die den UK nach vorne zwangsführen.

Offline nick

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 756
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #3 on: 22. December 2004, 01:13:06 AM »
@Stefan: Hab die auch im Online-Shop gesehen und auch dran gedacht. Die würden mich dann auf jeden Fall interessieren!!
Würdest Du eher die ersten oder die zweiten empfehlen aus dem Online-Shop?

Weiß jemand, wie gut das mit der Abdruckmasse hinhaut?
Nicht das das zu schwierig ist oder so - und dann die fakes kommen und nicht passen!

Oldlieselhand

  • Guest
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #4 on: 31. December 2004, 03:58:25 AM »
@nick: Einfach isses nicht mit dem Abdruck, aber auch nicht unmöglich ;-)
Zur Vorgeschichte: ich kannte dieses Forum & den Shop noch nicht und habe deshalb bei drprothese (den kennt man hier glaube ich) bestellt.
Zuerst habe ich also die Abdrucklöffel LEER getestet. Der OK-Löffel erschien mir (als Laien) zu klein. drprothese sagte es sei okay, wenn nicht ALLES bis zum Zäpfchen abgebildet wird und er hatte Recht!!

Also, erster Abdruckversuch: Mit der Dosierung von Wasser und Abdruckpulver habe ich mich leider etwas verschätzt (wer hat schon einen Messbecher, der exakt 90ml anzeigt???). Die Pampe lief mir hinten den Rachen 'runter und ich musste fürchterlich kotzen!

Zweiter Abdruckversuch: ich hab' weniger Wasser genommen, aber dafür war ich fürchterlich erkältert, so daß mir der Glibber alleine vom Husten hinten 'runter lief. Ergebnis siehe 1 ;-)
Zwischenzeitlich hat mir drprothese noch mal 2 Tüten Abdruckpulver geschickt.

3. Versuch: Die Abdrucklöffel von Versuch 1+2 habe ich zwischenzeitlich so gut wie möglich gereinigt, allerdings nicht gut genug! Da sind nämlich kleine Löcher drin, offensichtlich zu dem Zweck, daß der Abdruck auch im Löffel bleibt! Bei meinen gebrauchten Löffeln waren diese Löcher jedenfalls verstopft, so daß mir der Abdruck zwischen den Zähnen hängen blieb.
Immerhin hatte ich noch 2 Löffel für den....

4. Versuch: Der hat geklappt, ich hab's verpackt und sofort zur Post gebracht. drprothese hat mir per Email bestätigt, daß er damit was anfgangen kann, und ca. 10 Tage später hatte ich 2 wunderbar passende Spangen im Mund.

Ich bin jedenfalls froh, daß die Gipsabdrücke mitgeliefert wurden, so daß ich bei der nächsten Bestellung keine neuen Abdrücke mehr machen muß. Okay, ich weiß ja nun, wie's geht ;-) aber es MUSS ja nicht jedesmal sein.

Was ich eigentlich sagen wollte: Auch ich als Anfänger hab's geschafft!!!

lambr.

  • Guest
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #5 on: 25. January 2005, 22:55:01 PM »
Weiß Jemand noch eine andere adresse wo mann Spangen nach maßanfertigung machen lasse kann ausser hier im Online Shop weil die haben keine große auswahl und was ich möchte ist da nicht dabei drprothese gibt es bei ebay nicht mehr und bei echtwahr möchte ich mich nicht anmelden

Offline Marty

  • Administrator
  • *******
  • Posts: 6124
  • Gender: Male
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #6 on: 26. January 2005, 02:52:04 AM »
Ich denke Du kannst auch andere Spangen machen lassen, die Abbildungen sind nur Beispiele

Offline ulfert

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 673
  • Gender: Male
..........beim KFO
« Reply #7 on: 26. January 2005, 09:54:59 AM »
Quote from: "lambr."
Weiß Jemand noch eine andere adresse wo mann Spangen nach maßanfertigung machen lasse kann ausser hier im Online Shop weil die haben keine große auswahl und was ich möchte ist da nicht dabei drprothese gibt es bei ebay nicht mehr und bei echtwahr möchte ich mich nicht anmelden


........klar kannst du dir woanders ne Spange maßanfertigen lassen.

Nämlich dort, wo normalerweise Zahnspangen verpasst werden.

Beim Kieferorthopäden.

Ist nur etwas teurer, jedoch meiner Meinung nach sehr empfehlenswert.

ulfert

(sorry, das soll jetzt nichts gegen den shop sein, sondern musste einfach mal gesagt werden, finde ich)

Offline Quetzqual

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 74
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #8 on: 28. January 2005, 21:11:25 PM »
Hmm, machen Kieferorthopäden das wirkllich? Ich meine ohne medizinische Notwendigkeit für Leute die einfach ihren Fetisch ausleben wollen? Glaube ich ja nicht so wirklich.

Offline ulfert

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 673
  • Gender: Male
.......geht doch !
« Reply #9 on: 28. January 2005, 23:25:30 PM »
Quote from: "Quetzqual"
Hmm, machen Kieferorthopäden das wirkllich? Ich meine ohne medizinische Notwendigkeit für Leute die einfach ihren Fetisch ausleben wollen? Glaube ich ja nicht so wirklich.


na ja, man muss ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.
Ein ganz normales Beratungsgespräch hinsichtlich optimierung der eigenen Zahnstellung kann einem da schon weiterbringen.

Tip: Lies dir mal ein paar ältere Themen hier im Forum durch, da steht einiges dazu !

ulfert

Offline Quetzqual

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 74
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #10 on: 29. January 2005, 15:26:31 PM »
Welche meinst du denn Konkret? Und in welchem Abschnitt des Forums? Für den Mitglieder bereich bin ich leider noch nicht freigeschaltet.

Offline polo

  • Administrator
  • *******
  • Posts: 214
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #11 on: 29. January 2005, 16:19:23 PM »
Ich denke mal nicht, dass normale KFO's spezielle Sonderanfertigungen nach deinen Wünschen erstellen ?!

Und wenn, dann verlangen die mit Sicherheit um einiges mehr als z.B. im Shop.

Unser KFO (vom Shop) hat mir schon gesagt dass Sonderanfertigungen jederzeit möglich sind -> Bei Sonderwünschen reicht also eine eMail an mich :)

Gruß,

polo

Offline Marty

  • Administrator
  • *******
  • Posts: 6124
  • Gender: Male
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #12 on: 30. January 2005, 01:07:53 AM »
Quote from: "Quetzqual"
Hmm, machen Kieferorthopäden das wirkllich?


Dazu gab es hier zum Anfang mal einen Diskussionsthread. So ganz leicht ist es beim KFO jedenfalls nicht.

Offline Quetzqual

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 74
Mal eine Frage zur Abwicklung
« Reply #13 on: 30. January 2005, 02:42:02 AM »
Danke für die Antworten.