ForumOnline-Shop

Author Topic: Zahnspange mit Bite Turbos und Gummis  (Read 6667 times)

Johann1987

  • Guest
Zahnspange mit Bite Turbos und Gummis
« on: 15. February 2012, 10:14:55 AM »
Guten Tag,
ich habe seit etwa 9 Monaten eine Zahnspange und werde diese auch noch ein gutes Jahr behalten müssen. Nun hat mir mein Arzt vor einiger Zeit sogenannte Bite Turbos eingebaut um meinen tiefen Biss zu heben. Zusätzlich bekam ich kürzlich so Gummis die man vom Ober- zum Unterkiefer spannt. Leider komme ich damit gar nicht zurecht, weil ich durch die Zugwirkung der Gummis nun ständig mit den unteren Schneidezähnen Druck auf die Bite Turbos ausübe und das aufgrund der sehr geringen Auflagefläche total unangenehm ist. Schwer zu beschreiben. Irgendwie bräuchte ich mehr Auflagefläche für meine Zähne. Schlafen ist so halt unmöglich - daher hab ich sie nachts jetzt immer rausgetan. Natürlich weiß ich, dass dann die Behandlung nichts bringt. Mein Arzt ist derzeit krank, so dass ich dort nicht fragen kann. Ich würde eben gerne wissen, ob man das mit den Gummis nicht erst auch in einigen Monaten anfangen kann, wenn die Bite Turbos herausgenommen werden.
Hat/hatte jemand ein ähnliches Problem oder weiß sonst irgendwie Rat?

Grüße,
Johann

Offline domreuter

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 241
  • Gender: Male
Re: Zahnspange mit Bite Turbos und Gummis
« Reply #1 on: 28. February 2012, 13:39:18 PM »
Hallo Johann,

erst mal fasse ich kurz zusammen, wie ich die Situation verstanden habe, wenn daran etwas nicht stimmt, muss ich meine Antworten anpassen.

Eine kurze Google-Anfrage ergab, dass diese Bite Turbos kleine Aufbisse sind, die hinter die oberen Schneidezähne geklebt sind. Die Gummis spannst Du nehme ich an im Backenzahnbereich.

In diesem Fall bringt gerade die Kombination aus Aufbiss (Bite Turbo) und Gummis den gewünschten Effekt. Die Gummis sollen die Backenzähne aus dem Kiefer etwas herausziehen ("verlängern"), um eben den von Dir beschriebenen tiefen Biss zu korrigieren. Das klappt aber nur, solange sich OK- und UK-Backenzähne nicht berühren, spricht, Du nicht vollständig zusammenbeißt. Beißt Du auf den Backenzähnen zusammen, "schiebst" Du sie wieder in den Kiefer zurück, der gewünschte Effekt tritt nicht ein. Da die Kiefer in Ruhestellung üblicherweise aufeinanderliegen, muss Dein KFO etwas dagegen tun - in Deinem Fall mit den Bite Turbos.

Bei mir wurde auch ein tiefer Biss behandelt, auch mit Gummis an Brackets. Auch ich hatte dafür zusätzlich einen Aufbiss, allerdings herausnahmbar. Stell Dir eine simple herausnehmbare OK-Platte vor, ähnlich einem Retainer, nur ohne Labialbogen, weil der mit den aufgeklebten Brackets kollidieren würden, dafür besonders dick im Bereich hinter den Schneidezähnen, damit ich mit den UK-Schneidezähnen auf die Platte beiße, statt mit dem Backenzähnen aufeinander. Mit kleiner Aufbissfläche hatte ich da keine Probleme, obwohl ich auch da nur mit 2-4 Schneidezähnen zugebissen habe. Mit den Gummis hatte ich auch keine Probleme, nur beim Essen (ja, ich sollte diese lose Spange auch zum Essen tragen) war der Aufbiss super hinderlich, weil ich das Essen nicht vernünftig kauen konnte und die Brocken zum Schlucken doch recht groß waren. (Das war auch der Grund, warum ich die Platte zum Essen dann doch rausgenommen habe.)

Ich weiß aber auch von Spangenarten, z.B. Aktivator, die (vom KFO anerkannt) erst dann über Nacht erträglich werden, wenn man sich vorher tagsüber daran gewöhnt hat.

Fazit:

Versuch, Dich die Situation zu gewöhnen, am besten erst mal tagsüber, nachts vielleicht erst mal, wenn Du am nächsten Tag nichts wichtiges vor hast, z.B. am Wochenende. Wenn das gar nicht klappt, bevor Dein KFO wieder gesund ist, frag ihn doch nach einer Lösung mit mehr Auflagefläche, z.B. eine lose Aufbissplatte. Denk dabei aber daran, dass Du dann zusätzlich zur festen Spange die Nachteile der losen gleich noch dazubekommst - die Spange will getragen sein, nicht vergessen werden, Sprachbeeinträchtigung, wenn Du sie zum Essen drin lässt, wird das häufig eine recht schmutzige Angelegenheit...

(Könnte allerdings etwas Überredungskunst kosten, dem Vernehmen nach sind herausnehmbare Geräte bei vielen KFO eher unbeliebt. Kommt sicher auch ein bisschen darauf an, ob Du bisher eher mit regelmäßigem Tragen oder mit Schummeln bei der Tragedauer aufgefallen bist.)

Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg bei der Behandlung...

Dominik