ForumOnline-Shop

Author Topic: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund  (Read 4896 times)

Offline Zahnspangenfan

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« on: 14. August 2015, 13:20:09 PM »
So. Jetzt, wo ich Urlaub habe, habe ich ja mal etwas Zeit, euch wichtige Neuigkeiten zu berichten:
Aufgrund von Dauerschwindel war ich bei nahezu allen Ärzten, bis eine HWS-Blockade im Nacken festgestellt wurde, offensichtlich verursacht durch eine mir bis dahin nicht bekannte Kieferfehlstellung.
Also ging es nach mehrmaligem MRT und CT zur Kraniomandibuläre Dysfunktion (CMD), wo mir die Kiefer, die Kieferknochen und das zusammenspiel der HWS vermessen wurden.
Bis dahin glaubte ich noch: "Toll, dann bekomme ich sicher solche Kunststoff-Schienen."
Das Gutachten haute mich aber dann fast vom Stuhl:
Zuerst müsse der Kreutzbiss auf meiner linken Seite per GNE (Gaumennahterweiterung) behoben werden.
Dann zusätzlicher Platzgewinn durch die GNE und ggf. ziehen der oberen 4er, also die hinter den Eckzähnen.
Anschließend beseitigung eines Überbisses.
Erst dann erfolgt die eigentliche Einstellung der Kiefer zueinander per Herbstschanieren.
Die Behandlung wird wohl 3,5 Jahre dauern.

Da meine Beschwerden anhalten, blieb mir nichts anderes übrig, als der Behandlung zuzustimmen, und so werde ich jetzt ganz unfreiwillig zum realen Patient, und bin schon mächtig aufgeregt.

Aktuell genieße ich die letzten Tage, wo ich meine Zähne noch frei zeigen kann. Noch sieht mein Lächeln so aus:


Bei ausreichem Interesse werde ich weiter berichten...

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7119
  • Gender: Male
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #1 on: 14. August 2015, 20:06:30 PM »
Noch sieht mein Lächeln so aus

Kein Bild zu sehen...

Offline surfreak

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 47
  • Gender: Male
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #2 on: 15. August 2015, 09:47:36 AM »
Hallo Zahnspangenfan!

Wie fühlst Dich denn jetzt, nach dieser Diagnose, bzw. Diesem Behandlungsplan?
Ich Versuch grad ein wenig mir das vorzustellen...
Hört sich aber irgendwie fast nach einem Lottosechser an, für einen von "uns" ;-)

Bin auf jeden Fall sehr gespannt auf deine Berichte!

Offline Zahnspangenfan

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #3 on: 17. August 2015, 18:00:34 PM »
Kein Bild zu sehen...

Nein, ich weiß leider nicht, wie man hier Bilder hochladen kann, wenn man sie nicht erst irgendwo extern veröffentlichen will.

Zur geplanten Behandlung:
Mir ist garnicht wohl gewesen bei der Erklärung des Behandlungsplanes, weil ich eigentlich sehr schöne Zähne habe.
Ich war sogar sichtlich schockiert, was ich da alles eingebaut bekommen soll!!!
Aufgrund des Beschwerdegrades soll es sogar bereits am 01. September losgehen.
Toll finde ich das mehr bei anderen, als selber jahrelang mit Metallsmile rumzulaufen.


Offline Fuchtel

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 109
  • Gender: Male
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #4 on: 18. August 2015, 08:08:33 AM »
Also ich würde mich darüber freuen!
Und wenn dann noch alles de GKV zahlt, ...

Offline Klammerfan

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 102
  • Gender: Male
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #5 on: 02. September 2015, 09:23:17 AM »
Hallo Zahnspangenfan,

na dann alles Gute für Deine Behandlung! Ich sage Dir aus eigener Erfahrung: Wenn man selber in KFO-Behandlung ist, kann man ganz anders mitreden! Ist es wie geplant gestern losgegangen? Wie geht es Dir jetzt? Schreib mal, Interesse besteht immer...
Gruß Kf

1. Behandlung (Schulzeit): aktive Platten OK+UK, dann Doppelspange (1. Kinetor; 2. Funktionsregler / Fränkel-Gerät)
2. Behandlung: aktive Platten OK+UK, Federaktivator, z.Zt. Funktionsregler

Offline Zahnspangenfan

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #6 on: 17. September 2015, 18:08:14 PM »
Hallo, ja es ist wie geplant am 1. September losgegangen. Da wurden die Gummis zwischen die Backenzähne gequetscht, was tierisch schmerzhaft ist.
Das waren meine Zähne unmittelbar vor Beginn der Behandlung:
http://anonym.to/?http://nullrefer.com/?http://anonym.to/?https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/27/65/d0/2765d08b0ddcf83f700e884cce08b710.jpg


Offline Zahnspangenfan

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #7 on: 19. September 2015, 14:19:36 PM »
Als nächstes kam dann der große Tag. Die GNE-Schraube wurde eingesetzt. Diese wird durch vier große Metallringe gehalten, die die jeweiligen Zähne komplett umschließen. Dafür werden diese Metallringe von Innen mit Zement bestrichen und dann durch die Zahnzwischenräume um die jeweiligen Zähne gequetscht. Sehr unangenehm und schmerzhaft, außerdem passt der Zusammenbiss nicht mehr.
Damit war auch die Gaumendehnschraube im Mund platziert. Ungewohnt ist, daß diese nicht am Gaumen anliegt, wie bei einer losen Spange, sondern auf Höhe der Zähne quer durch den Mund verläuft. Sie kam mir riesen groß vor, als ob sie den kompletten Oberkiefer füllt. Sprechen war fast nicht möglich, inzwischen geht es einigermaßen.
Dann kamen die Brackets dran. Meine Zähne wurden gesäubert, und der Zahnschmelz angeätzt. Obwohl sie eigentlich sehr weiß sind, waren sie nach dem ätzen an den zukünftigen Klebestellen noch viel weißer - wie Schnee!
Dann wurden die Brackets auf die vorbereiteten Stellen der Zähne aufgeklebt und die ersten Drähte eingegliedert. Sofort fing es an zu ziehen.
Wärend dessen bekamm ich die ersten Zweifel, ob das mit der Behandlung wirklich eine richtige Entscheidung war....
Anschließend wurde mir gezeigt, wie ich die Gaumenschraube zu bedienen habe. Danach drehte der KFO sie selber noch ein paar mal, bis sie richtig Druck aufbaute.

Damit war ich für's erste fertig. Eine seiner Mädels (17 oder 18 Jahre, bildhübsch, perfekt gerade und weiße Zähne) sollte mir dann zeigen, wie ich die Zähne mit Spangen und das Gaumenteil putzen soll. Das war mir Meega-peinlich vor ihr. Das hat sie sicher auch registriert, aber es sich nicht anmerken lassen. Vorallem meine Aussprache ist halt richtig eingeschränkt.
Schließlich konnte ich nach Hause, wo ich mir meine neue Begleitung erstmal ausführlich vor dem Spiegel anschauen musste...

http://anonym.to/?https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/originals/57/80/15/5780158ebdeb240ece3dd470159f02ec.jpg

Offline Marty

  • Administrator
  • *******
  • Posts: 6085
  • Gender: Male
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #8 on: 21. September 2015, 01:11:18 AM »
Hallo Zahnspangenfan,
das Bild sieht merkwürdig aus, poste mal ein Bild mit einem Zahnstocher im Mund  ;)

Offline Mark_B

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 107
  • Gender: Male
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #9 on: 22. September 2015, 00:26:43 AM »
Dafür werden diese Metallringe von Innen mit Zement bestrichen und dann durch die Zahnzwischenräume um die jeweiligen Zähne gequetscht.
Ja, Bänder sind die eher unangenehmen Bestandteile einer festen Zahnspange. Das Setzen der Bänder ist auf jeden Fall der der unangenehmste und schmerzhafteste Teil der Prozedur und auch später scheuern die Bänder immer wieder an Wange und Zunge. Hast Du auch im UK welche bekommen oder nur im OK für die GNE ? Die GNE ist aber sicher auch nicht die wahre Freude. Zumindest stelle ich mir das ziemlich unangenehm vor!
Dann wurden die Brackets auf die vorbereiteten Stellen der Zähne aufgeklebt und die ersten Drähte eingegliedert. Sofort fing es an zu ziehen.

http://anonym.to/?http://nullrefer.com/?http://anonym.to/?https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/originals/57/80/15/5780158ebdeb240ece3dd470159f02ec.jpg
Direkt nach den Eingliedern der Bögen habe ich den Druck immer als nicht unangenehm empfunden. Im Gegenteil, das Gefühl, wenn der Bogen Bracket für Bracket befestigt wird, und man spürt, wie sich der Druck des Bogens langsam ausbreitet, ist immer irgendwie spannend. Und der Druckschmerzgefühl kommt ja erst später!
Dir viel Spaß mit Deiner neuen Spange.

Offline Turner

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 35
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #10 on: 29. November 2015, 06:23:57 AM »
Und? Wie geht es dir mittlerweile mit deiner GNE?

Offline jean

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 31
  • Gender: Male
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #11 on: 07. December 2015, 19:45:52 PM »
Ha, DAS ist ja wie ein deja-vu: Einseitiger Kreuzbiss, Kiefergelenksproblematik, Funktionsdiagnostik, Funktionstherapie, GNE, Brackets, wie wenn ich es irgendwo abschreiben würde. Bei mir kamen aber dann doch noch ein paar Zusatzteile im Laufe der Zeit.
Es war meine erste festsitzende Behandlung, gestartet mit 33, aber insgeheim immer auch ein heimlicher Traum gewesen. Ich sehe in überfülltesten Räumen durchaus auf größere Distanzen, wenn jemand ne Zahnspange trägt, immer hab ich mir gewünscht, selbst eine zu bekommen und ich würde jeder Zeit wieder eine haben wollen, wenn es nur nicht so schwer wäre, jedem zu erklären, warum und wieso und schon gar in meinem Alter, seufz! Irgendwann ist sie dann weg und man denkt noch häufig an sie !!!
Ich wünsche Dir viel Geduld und einen guten Erfolg und natürlich eine osteopathische Begleittherapie bis zum Behandlungsende, mit jemandem, der was von seinem Fach versteht und der gut mit dem Kfo kommuniziert! Dann kann's gut werden!


Offline Thilda

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 33
  • Gender: Female
Re: Völlig überraschend Großbaustelle im Mund
« Reply #12 on: 15. January 2016, 19:41:23 PM »
Wow, deine Zähne sahen vorher toll aus (Biss o.Ä. will ich gar nicht beurteilen, aber gerade und schön weiß)!
Fast schade, dass die Brackets das jetzt verbauen.

Fast ist das links an deinem Zahn? Also Richtung Backenzähne?