ForumOnline-Shop

Author Topic: Mit 40 zum ersten mal Zahnspange  (Read 1953 times)

Offline Arthur

  • Member
  • *
  • Posts: 12
  • Gender: Male
Mit 40 zum ersten mal Zahnspange
« on: 08. December 2015, 09:44:33 AM »
Hallo zusammen!

In Bälde werde ich eine feste Zahnspange bekommen, da ich einseitig einen offenen Biss habe, der zu starken Verspannungen und Kopfschmerz führt. Um Kosten zu Sparen und auch weil ich der Meinung bin das man eine Zahnspange eh nicht verstecken kann, habe ich mich für "StiNo" Brackets entschieden, Metall mit Ligaturen. Ich warte nun mit wachsender Nervosität bis der Termin fürs Einsetzen ansteht, noch steht der noch nicht mal fest.
Ich vermute hier können viele die Aufregung nachvollziehen die ich empfinde, meiner Familie gehe ich damit augenblicklich eher auf die Nerven  ;)
Ich denke vor allem darüber nach wie ich mit Zahnspange bei Freunden etc. und "erweiterter" Familie angenommen werde.
As english is not my native language, I beg your pardon for any mistakes occurring when I'm writing english. Thank you!

Offline Turner

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
Re: Mit 40 zum ersten mal Zahnspange
« Reply #1 on: 08. December 2015, 10:00:03 AM »
Hallo,

mutig von dir, aber wenn es medizinisch notwendig ist steht es ja außer Frage. Geh am besten ganz offen damit um, ist ja prinzipiell auch ein medizinisches Hilfsgerät, ähnlich wie eine Brille. Da sagt ja auch keiner was. Nur hast du das Glück, dass du die Spange ja wieder los wirst, eine Brille bleibt in der Regel.

Offline Arthur

  • Member
  • *
  • Posts: 12
  • Gender: Male
Re: Mit 40 zum ersten mal Zahnspange
« Reply #2 on: 08. December 2015, 10:25:49 AM »
Hehe, ja die Brille hab ich immer, wird nur immer dicker... die trage ich seit über 30 Jahren, da denke ich selten dran.

Zahnspange loswerden, hm, jein, man bekommt ja Retainer, und grade bei Bewegungen an den Seiten ist ja wohl die Retination lange oder gar dauerhaft nötig. Aber alles ist besser als die ständigen Kopfschmerzen und die Nebenwirkungen der Schmerzmittel.
As english is not my native language, I beg your pardon for any mistakes occurring when I'm writing english. Thank you!

Offline jean

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 31
  • Gender: Male
Re: Mit 40 zum ersten mal Zahnspange
« Reply #3 on: 08. December 2015, 15:15:10 PM »
@Arthur: Hattest Du vorher schon Funktionsdiagnostik und -therapie/Physiotherapie oder wer hat den Zusammenhang festgestellt? Orthopäde, Kieferorthopäde, Osteopath? Gerade bei einseitigen Befunden ist das meist ja nicht ganz einfach zuzuordnen und interdisziplinäre Kooperation dringend anzuraten.
Die Dauer der Retention ist natürlich von Bewegungsrichtung, Geschwindigkeit der Bewegung, Größe der Bewegung und muskulärer Balance abhängig, aber wenn Zahnärzte unter sich sind, ist es überwiegender Konsens, dass echte Retention sowieso "lebenslänglich" ist, weil eine Bewegung nach Abschluss des Körperwachstums immer rezidivanfällig ist und eine primäre Stabilität in der Bracketbehandlung als zu forderndes Behandlungsziel von ziemlich viel Illusion ausgeht und das (momentane) "individuelle Optimum" nur zu gern als Behandlungserfolg verkauft wird!
Leider hat die Funktionskieferorthopädie, die auf Beeinflussung des Körperwachstums abzielte, statt einfach nur Zähne hin- und herzuschieben aus Sparsamkeitsgründen zurückstehen müssen, hinter einer Korrektur der Zahnstellung unter kontrollierbaren (festsitzenden) complianceunabhängigen Bedingungen (will sagen: Kinder bekommen mit ~10 Jahren eine feste Zahnspange für ca 1-2 Jahre, dann sind bis zum Ablauf von 16 Behandlungsquartalen noch Retentionsgeräte eingeplant, dann wächst das Kind nicht mehr  >:D, gefälligst!) Wenn's länger dauert, muss man schon saubere Begründungen schreiben.
Dass das Leben ganz anders spielt, zeigen die vielen Neuaufnahmen von Behandlungen nach einigen weiteren Jahren Wachstums!

Offline Arthur

  • Member
  • *
  • Posts: 12
  • Gender: Male
Re: Mit 40 zum ersten mal Zahnspange
« Reply #4 on: 08. December 2015, 15:41:13 PM »
Die ganze sache ging mit Physiotherapie Hand in Hand. Die Physio hat meine Kopfschmerzen sehr verbessert, dafür hatte ich im entspannten Zustand nur noch 2 Zähne im OK die sich mit ihrem Konterpart im UK trafen, nur bei starkem beißen war noch ein Kontakt an mehreren Stellen möglich. Offenbar haben meine Kaumuskeln den UK schief gezogen um ein besseres Kauergebniss zu erzielen. Das erklärt auch die höhren abnutzungen meiner Backenzähne rechts, die mit deutlich mehr druck klar kommen mußten.
Der KFO hat sich super viel Zeit genommen, und mit etwas Glück zahlt mir sogar noch die Zusatzversicherung einen Teil zu der Spange dazu.
Bei mir sind erstmal 10 Quartale geplant
As english is not my native language, I beg your pardon for any mistakes occurring when I'm writing english. Thank you!

Offline jean

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 31
  • Gender: Male
Re: Mit 40 zum ersten mal Zahnspange
« Reply #5 on: 08. December 2015, 16:48:05 PM »
Das hört sich doch erstmal sehr ordentlich und planvoll an! Weiter so, gutes Gelingen! Die Gesellschaft der Physio kann im weiteren Verlauf noch sehr nützlich sein, weil starke Umstellungen unter Umständen zu Dekompensationen an anderen Stellen führen können.












Offline Arthur

  • Member
  • *
  • Posts: 12
  • Gender: Male
Re: Mit 40 zum ersten mal Zahnspange
« Reply #6 on: 08. December 2015, 16:53:30 PM »
Quote from: jean
Das hört sich doch erstmal sehr ordentlich und planvoll an!

Ja, nicht übers Knie gebrochen, sondern ruhig angegangen. Zumindest ist mein Schmerzmittelvbrauch so gering wie seit Ewigkeiten nicht mehr
As english is not my native language, I beg your pardon for any mistakes occurring when I'm writing english. Thank you!

Offline Arthur

  • Member
  • *
  • Posts: 12
  • Gender: Male
Re: Mit 40 zum ersten mal Zahnspange
« Reply #7 on: 15. December 2015, 12:28:56 PM »
Anfang Februar ist nun Einsetztermin, feste Spange ok und UK.
As english is not my native language, I beg your pardon for any mistakes occurring when I'm writing english. Thank you!

Offline Klammerfan

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 102
  • Gender: Male
Re: Mit 40 zum ersten mal Zahnspange
« Reply #8 on: 15. December 2015, 13:34:21 PM »
Hallo Arthur,
na dann schon mal alles Gute! Du wirst Dich nach dem Einbau bestimmt schnell an die Spange gewöhnen. In der Regel ist alles halb so wild! Ich wünsche Dir, dass keine "Zusatzausstattung" erforderlich sein wird...
Gruß Kf

1. Behandlung (Schulzeit): aktive Platten OK+UK, dann Doppelspange (1. Kinetor; 2. Funktionsregler / Fränkel-Gerät)
2. Behandlung: aktive Platten OK+UK, Federaktivator, z.Zt. Funktionsregler