ForumOnline-Shop

Author Topic: Meine Kieferortopädische Behandlung  (Read 199 times)

Offline Rittermarc

  • Newbie
  • Posts: 8
  • Gender: Male
Meine Kieferortopädische Behandlung
« on: 02. March 2019, 19:37:08 PM »
In diesen Thread will ich euch erzählen wie das bei mir mit der
festen Zahnspange abgelaufen ist. Dazu müsst ihr wissen das ich
schon ½ Jahr bevor ich meine feste Zahnspange bekam in Behandlung
beim Kieferorthopäden war, bis dahin hatte ich eine lose Zahnspange. Da ich damals erst 12 Jahre war, waren meine Eltern
über mich noch weisungsbefugt. Sie haben damals mit dem Kieferorthopäden ausgemacht, das sie sich ohne mich halbjährlich
zum Fortschrittsgespräch treffen würden. Als sie sich also zum
ersten Mal trafen seit dem mich der Zahnarzt zum Kieferorthopäden
wegen Kreutzbiss überwiesen hatte, konnte er ihnen keinen Fortschritt melden. Da die lose Zahnspange bisher bei meinen Kreutzbiss nichts gebracht hatte. Dies hatte auch damit zu tun,
weil ich die lose Zahnspange nur hin und wieder Abens trug. Der
Kieferorthopäde erklärte meinen Eltern das sich mit einer losen
Zahnspange in diesen Bereich kaum Fortschritte erzielen lassen. 
Daraufhin erzählte er ihnen die Vorteile einer festen Zahnspange:

    • „ Die Tragezeit wird drastisch erhöht!“
      (Da sie ja fest ins Gebiss eingespannt ist).

    • „ Sie besitzt einen integrierten Kariesschutz!“
      ( Da sich die klebrigen Zuckersachen in der
      Spange verkleben können, sind sie deshalb verboten.
      Somit ist man weniger Kariesanfällig.)

    • „ Das Kiefer kann besser reguliert werden“
      ( Dadurch das die Bänder und der Draht bei jeder
      Behandlung neu eingestellt werden gibt es eben auch
      diese bessere Regulierung.)

Nach dem er auf die Vorteile eingegangen ist, zeigte er meinen
Eltern eine Präsentation des Damon Q Bracketsystems  das ist eine Multiband-Apparatur mit Selbstligierende Brackets und einen eingebauten Schließmechanismus, und erklärte das er mir dieses
System ins Gebiss einsetzen wolle. Meine Eltern waren von
seinen Argumenten und der Präsentation so begeistert, das sie
sich entschieden das mir ein Kieferregler verpasst wird.
Sie wussten aber auch das ich gegen eine feste Zahnspange war,
und fragten den Kieferorthopäden wie eine Behandlung trotzdem gelingen konnte. Er schlug vor man solle mich doch in eine
Trace Fasse legen und mich somit im Ungewissen lassen.
Seine Argumentation dazu lautete: „Sobald die Transformation
zum BrekketBoy (Girl) vollendet ist gibt es eh kein Zurück mehr!“
Dies Überzeugte meine Eltern komplett, denn dadurch wussten sie
das, die Einsetzung der festen Zahnspange eine dauerhafte
Veränderung sein wird und ich diese einschneide Erfahrung
annehmen muss. Deshalb vereinbarten sie auch gleich mit den
Kieferorthopäde einen Termin an den mir die feste Zahnspange
verpasst werden sollte, damit dies bald geschehen konnte.


Das ich bald zu einer Metallfresse mutieren werde hätte ich zu
diesem Zeitpunkt nie geahnt. Denn damals habe ich meinen Eltern
immer vorgetäuscht meine lose Zahnspange die ganze Zeit zu tragen.
Ich habe die Zahnspange vor der Schule immer raus und nach der
Schule immer rein getan um meinen Eltern zu Zeigen das ich sie
angeblich dauerhaft tragen würde. Da sich aber eben durch diese
kurze Tragezeit kein Fortschritt gezeigt hat, hat der
Kieferorthopäde auf meine Trick bemerkt. Deshalb wusste er auch
das wenn er mir keine Dahtgestell einsetzen würde, wird es nicht
besser. Daher sind wir dann an einen Mittwoch Vormittag, meine
Eltern habe mich dafür extra von der Schule befreien lassen,
zum Kieferorthopäde gefahren damit er mir ein Zaunzeug anlegen
konnte. Da der Eingriff 2 Stunden gedauert hat, hat der
Kieferorthopäde auch darauf gedrungen es an einen Vormittag
zu machen. Damit ich vom Eingriff nichts mitbekomme hat
er mich extra in eine Trance Fasse gelegt. Und als ich
wieder aufwachte war es schon vorbei und die Feste Zahnspange
war eingesetzt.

Offline motzkuh

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 436
  • Gender: Female
Re: Meine Kieferortopädische Behandlung
« Reply #1 on: 02. March 2019, 23:12:38 PM »
Du gibst es wohl nicht auf ... ???

Offline surfreak

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 51
  • Gender: Male
Re: Meine Kieferortopädische Behandlung
« Reply #2 on: 02. March 2019, 23:22:15 PM »
Beim nächsten Anlauf wirst du wahrscheinlich für die Dauer der Behandlung in künstlichen Tiefschlaf versetzt....