ForumOnline-Shop

Author Topic: Mein Weg zum Silberlächeln  (Read 8562 times)

Offline joerider

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 80
  • Gender: Male
Re: Mein Weg zum Silberlächeln
« Reply #30 on: 05. March 2021, 18:20:36 PM »
Hallo meine Lieben,

ich dachte, ich berichte mal wieder. Derzeit ist alles recht unspektakulär. Gestern habe ich mal Fotos von vor 2 Monaten und jetzt miteinander verglichen. Auffallend ist, dass sich in der Höhe der Zahnreihen schon einiges getan hat. Unter anderem war unten zwischen 3er und 4er jeweils eine ziemliche Stufe, der Draht dazwischen hatte wohl einen Winkel von 45 Grad angenommen. Jetzt ist das nur noch minimal. Aber ich kann nicht genau sagen, ob die 3er hineingewandert sind oder die 4er heraus. Das seltsame ist nämlich, dass ich nie etwas gespürt habe, wenn ich auf einen 3er von oben gedrückt habe, aber die Frontzähne, die eigentlich ziemlich in einer Linie standen, immer etwas schmerzempfindlicher waren.

Was mir aufgefallen ist: Nach einer Woche nach einem Bogenwechsel oder der Erneuerung der Aufbisse treffen wieder die Eckzähne zusammen.
Und gestern Nacht hab ich mir ein Stück von einem Aufbiss beschädigt. Aber es fällt gar nicht auf, weil sich an dieser Stelle nichts berührt. Da wurde letztes Mal nur dazugeklebt und dieser Teil ist wohl jetzt wieder weg.

So, das wars wieder. Bis zum nächsten Mal.
Joe

Offline joerider

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 80
  • Gender: Male
Re: Mein Weg zum Silberlächeln
« Reply #31 on: 26. March 2021, 19:39:25 PM »
Hallo wieder mal,

diesmal gibts wenig Neuigkeiten. Seit dem letzten Reparaturtermin hält diesmal alles. Ich hoffe mal, dass es so bleibt. Es ist jetzt einen Monat her, dass ich meinen ersten Kontrolltermin hatte und einen neuen Draht oben und unten bekam. Dennoch spürte ich in den letzten Tagen erst größere Druckempfindlichkeiten auf den 1ern. Das deutet für mich darauf hin, dass die Drähte wirklich eine gute Qualität aufweisen und durch die selbstligierenden Brackets das 8-Wochen-Intervall ausreichend ist.

Des weiteren hab ich mir das Foto vom 1. Tag angesehen und mit heute verglichen. Auch in den letzten 2 Wochen hat sich sichtbar etwas getan. Am auffälligsten ist es immer noch im UK wo die Stufen waren. Hier gleicht sich alles auf ein Niveau an. Was mir jedoch dabei aufgefallen ist, dass ich nachts relativ stark zusammenbeiße. Vielleicht gibt sich das mit der Zeit oder mein Körper wehrt sich dagegen, dass der UK einen falschen Schließwinkel bekommt. Ich werde das auf jeden Fall beobachten.

Weitere Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind: Im UK habe ich an manchen Stellen weiße Flecken bemerkt, die sich nicht mit Zahnseide oder einer Interdentalbürste entfernen lassen. Ich vermute, es handelt sich um Kleber bzw. an einer anderen Stelle um eine Füllung, die jetzt erst sichtbar wurde und deswegen der Kunststoff eine andere Farbe aufweist.

Und zu guter Letzt habe ich gelernt, dass ich in Zukunft 2 Speisen meiden werde: Ruccolasalat und Spaghetti. Beides verfängt sich leicht und bildet größere Klumpen, die sogar schon während des Essens stören. Die Spaghetti sind insofern unangenehm, wenn man sie nicht zerkauen kann und sie hinunterschlucken will, aber noch das andere Ende an einem Bracket hängenbleibt. Also meine Empfehlung hierbei: Entweder auf andere Nudeln umsteigen oder die Spaghetti mit einem Messer zerschneiden, auch wenn man dafür schräg angeschaut wird.

Das wars wieder einmal. Ich wünsche euch alles Liebe und habt Mut zum Lächeln mit Spange.
Joe

Offline joerider

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 80
  • Gender: Male
Re: Mein Weg zum Silberlächeln
« Reply #32 on: 21. April 2021, 18:29:56 PM »
Hallo Leute,

ich hatte heute meinen 2. Kontrolltermin. Diesmal hat mich der Herr Doktor betreut, die Frau Doktor dürfte wohl in Karenz sein. Was heute passiert ist: Unten wurde der Bogen gewechselt, ich glaube, es ist jetzt ein 16er Stahl. Weiters hat sich Zahnstein gebildet, der entfernt wurde. Hatte das eigentlich gar nicht für möglich gehalten, weil ich mindestens 2 Mal pro Tag mit der elektrischen Bürste jeweils 8 Minuten lang putze, ist aber dennoch passiert. Ansonsten sind die oberen 1er noch etwas empfindlich, weshalb wohl nur der untere Bogen gewechselt wurde. Von meinem kaputten Zahn spüre ich auch seit dem Wochenende die Wurzel, hab auch den Doc gefragt, wann der raus muss. Er hat gemeint, so spät wie möglich, weil sich der Knochen sonst zurückbildet. Also bleibt er mir auf jeden Fall noch 2 Monate bis zum nächsten Termin erhalten.

Macht es gut und vergesst nicht mit eurer Spange zu lächeln, auch wenn es noch so schwer fällt.
Joe

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 71
  • Gender: Male
Re: Mein Weg zum Silberlächeln
« Reply #33 on: 25. April 2021, 23:55:40 PM »
16er Stahlbögen habe ich auch. Die sind schon von anderer Kraft als die superelastischen Ni-Ti-Bögen. Aber man gewöhnt sich schnell dran. Hoffe, du kommst gut damit zurecht. Und lächeln, keine Frage, macht auch mit Spange Spaß. So Long
Flaneur

Offline joerider

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 80
  • Gender: Male
Re: Mein Weg zum Silberlächeln
« Reply #34 on: 21. June 2021, 19:47:19 PM »
Hallo wieder einmal.

Letzten Donnerstag hatte ich meinen dritten Kontrolltermin. Zusätzlich habe ich eine professionelle Zahnreinigung vereinbart, welche die meiste Zeit in Anspruch nahm. Schätzungsweise 45 Minuten dauerte die Reinigung, während der Bogenwechsel, der diesmal oben und unten durchgeführt wurde, lediglich ein paar Minuten in Anspruch nahm. Wobei ersteres wesentlich unangenehmer war.
Im Großen und Ganzen gibt es wenig Neues. Für die oberen 4er ist es noch nicht Zeit, meinte der Doc. Ansonsten will er diesmal die hinteren Zähne aufstellen. Bin ja gespannt, ob das so einfach gelingt.
Nach 4 Tagen merke ich nur eine leichte Verschiebung im Biss rechts hinten, ansonsten keine Schmerzen.
Der nächste Termin wird dann Anfang August stattfinden.

Bis dahin keep smiling with braces!
Joe

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 71
  • Gender: Male
Re: Mein Weg zum Silberlächeln
« Reply #35 on: 30. June 2021, 22:57:58 PM »
Hallo Joe, welche Bögen hast Du denn bekommen? Und musst du auch elastics tragen?
LG Flaneur

Offline joerider

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 80
  • Gender: Male
Re: Mein Weg zum Silberlächeln
« Reply #36 on: 10. August 2021, 17:33:22 PM »
Hello again,

heute war mein 4. Kontrolltermin. Auch diesmal war es unspektakulär. Oben wurde ein stärkerer Bogen eingesetzt, unten blieb derselbe drinnen.
Der einzige Unterschied diesmal war, dass mit einem Kleber anscheinend ein Bracket versiegelt wurde. Leider hab ich nicht genau mitbekommen wo.
Der nächste Termin wird im Oktober stattfinden, da wird dann auch die Aktion "4er ziehen" in die Wege geleitet. Vermutlich wird das noch im Oktober sein. Angesprochen auf die Dauer des Lückenschlusses wurde mir ca 1mm pro Monat mitgeteilt. Somit wird es mindestens 8 Monate dauern, bis alles erledigt ist.

Gummis und dergleichen hab ich keine bekommen. Die Stärke des Bogens kenne ich nicht.

Bis zum nächsten Mal...
Joe

Offline joerider

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 80
  • Gender: Male
Re: Mein Weg zum Silberlächeln
« Reply #37 on: 21. September 2021, 21:16:10 PM »
Hallo wieder einmal.

Damit mir mich langweilig wird, ist mal wieder ein Bracket abgegangen. Diesmal gleich am 1er oben links. Mein Glück hierbei war, dass dieses letztes Mal verklebt wurde, dass es nicht verrutscht ist. Passiert ist es ja eigentlich schon letzte Woche, aber der Doc war auf Urlaub. So gesehen war es Glück im Unglück.

Bis bald einmal und keep smiling with your braces

Offline joerider

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 80
  • Gender: Male
Re: Mein Weg zum Silberlächeln
« Reply #38 on: 13. October 2021, 17:52:32 PM »
Hello again!

Hier meine Neuigkeiten: Gestern war wieder Kontrolltermin nach 9 Wochen. Beim letzten Reparaturtermin wurde das 1er Bracket neu geklebt, leider passte es nicht genau, der 1er stand einen halben mm zu weit herunter. Das wurde gestern korrigiert. Während des Entfernens des Bogens ist auch am gegenüberliegenden 2er das Bracket abgegangen, also musste auch das neu gemacht werden. Danach wieder den Bogen rein (es ist noch kein Stahlbogen, anders als ich das einmal gedacht hatte) und was passiert? Das 1er ist wieder herunter gekommen. Also die ganze Prozedur nochmals. In der Zwischenzeit hab ich unten den ersten Stahlbogen bekommen. Diesmal wurde auch wieder eine Drahtligatur am unteren 4er befestigt.
Ein paar Fragen hab ich auch noch gestellt. Der untere 1er, der mir etwas verdreht vorkommt, ist in Ordnung.
Der Weisheitszahn, der nicht ganz durchgekommen ist und schief drinnen liegt wird derzeit nicht behandelt. Er soll dann automatisch rauskommen, wenn die oberen 4er rauskommen. Das verzögert sich auch noch um ein paar Wochen, weil der obere 1er leider falsch ist.
Der weitere Zeitplan ist also: 4 Wochen bis zum nächsten Termin, bis dahin ist der 1er richtig, dann Drahtbogen oben und ein paar Wochen darauf kommen die 4er raus.  Das wird Mitte Dezember sein.
Der Termin hat diesmal ca. 1 Stunde gedauert. Als ich dann daheim war, passierte dann gleich ein Malheur. Am 6er rechts unten hat sich ein Bracket gelöst. Also aller guten Dinge sind 3.
Die Reparatur ist heute Nachmittag erfolgt, diesmal war es etwas schmerzhaft, weil der stärkere Bogen unten schon ziemlich viel bewegt und gelockert hat. Also der Tag nach dem Bogenwechsel ist wirklich nicht angenehm für eine Reparatur. Aber es ist ja überstanden.

Sobald es etwas Neues gibt, erfahrt ihr es natürlich hier.

Joe