ForumOnline-Shop

Author Topic: Forsusfeder vs Herbst  (Read 811 times)

Offline joerider

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 73
  • Gender: Male
Forsusfeder vs Herbst
« on: 27. August 2020, 11:34:45 AM »
Hallo!
Hat jemand Erfahrungen mit beiden Dingen?
Was unterscheidet sich für den Träger bei beiden Varianten?
Danke
joe

Offline jetztglaubichsaber

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 391
Re: Forsusfeder vs Herbst
« Reply #1 on: 23. December 2020, 19:30:42 PM »
Die Behandlung mit einen Herbstscharnier ist zweistufig. Zuerst das Herbstscharnier um den UK in Position zu bringen. Meist sind keine oder nur im OK die vorderen Zähen mit Brackets beklebt. Nach dem Herbstscharnier kommt dann die eigentlichen MB-Behandlung

Die Herbstklone (Forsus-Feder oder auch andere) werden am Ende der Behandlung eingesetzt. Voraussetzung sind stabile Vierkantbögen. Falls die Molaren   nur beklebt sind, muss dann ein Band mit HG-Röhrchen eingesetzt werden. Da wird die Feder eingeschoben. Der UK wird dann mit Distanzhülsen in mehreren Schritten in Position gebracht. Allgemein sind die Herbstklone weniger stabil und reparaturanfälliger als klassische Herbstscharniere. Es kommt schnell zu abgelösten Brackets oder zum Bogenbruch.  Es gibt auch eine Feder dir auch im OK nur geschraubt wird, da müsste ich mal schauen wie die nochmal heißt.