ForumOnline-Shop

Author Topic: Endlich zur Behandlung entschieden => Bionator  (Read 1766 times)

Offline Bio48

  • Newbie
  • Posts: 4
  • Gender: Male
Endlich zur Behandlung entschieden => Bionator
« on: 24. April 2021, 16:50:18 PM »
Guten Tag in die Runde,

nun bin auch ich im fortgeschrittenen Alter (wieder) dabei.
Schon länger plagt mich ein Tinnitus und nachdem der HNO nichts feststellen konnte, brachte mich mein Zahnarzt darauf, dass es vielleicht am falschen Zusammenbiss liegen könnte. Die Röntgenbilder zeigten auch schon eine einseitige Belastung der Kiefergelenke und einen leicht hinten liegenden Unterkiefer.
Einer festen Spange wäre ich zumindest skeptisch gegenüber gewesen, so war ich froh, einen vertrauenswürdigen KFO zu finden, der meinte, es auch mit einer losen Spange (Bionator) behandeln zu können.
Ich ließ mich also über die Details aufklären und dann ging alles ziemlich schnell. Neuer Termin, Abdrücke gemacht und eine Woche später war meine Zahnspange fertig.
Nachdem ich ja eigentlich dachte, dass ein Bionator lose im Mund (Unterkiefer) liegen soll, war ich überrascht, dass er bei mir Oberkiefer eingesetzt wurde. Ist aber eigentlich recht angenehm zu tragen, auch mit dem Bogen an den Frontzähnen.
Nur die Menge an Plastik stört halt gewaltig. Sprechen ist jedenfalls eine Katastrophe und ich kann mir auch nicht vorstellen, wie das besser werden soll.
Meine Freundin ist darüber leider auch wenig begeistert. Kann ich irgendwie auch verstehen, aber ich soll die Spange halt so viel möglich tragen, mindestens abends/nachts und vier Stunden tagsüber. Hat hier jemand Erfahrungen mit der „Alltagstauglichkeit“ mit dem Gerät? Und sind danach eigentlich „normale“ (Hawley-) Retainer nötig oder sinnvoll wenn UK/OK dann hoffentlich gut zusammenpassen?
Tja, mal schauen, wie es weitergeht. Ich warte mal den ersten Kontrolltermin ab und dann berichte ich weiter.

Offline snakebites

  • Member
  • *
  • Posts: 16
  • Gender: Male
Re: Endlich zur Behandlung entschieden => Bionator
« Reply #1 on: 25. April 2021, 23:15:32 PM »
Hallo Bio48,
das hört sich doch vielversprechend an für dich.
Wenn ich fragen darf, wie alt bist du denn ungefähr?

Ist ja schön, dass du den KFO deines Vertrauens gefunden hast, welcher dein Problem mit einer losen Spange behandelt. Persönlich bin ja eher für eine feste Spange.

LG
Snakebites

Offline Bio48

  • Newbie
  • Posts: 4
  • Gender: Male
Re: Endlich zur Behandlung entschieden => Bionator
« Reply #2 on: 26. April 2021, 08:53:04 AM »
Mit Ende 30 hatte ich tatsächlich schon länger überlegt, mich behandeln zu lassen. Eine feste Spange hatte ich schon als Jugendlicher, insofern hoffe ich jetzt, dass es auch mit losen Spangen für eine Behandlung reicht.

Offline bracessd

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 1115
  • Gender: Male
Re: Endlich zur Behandlung entschieden => Bionator
« Reply #3 on: 26. April 2021, 17:21:14 PM »
@Bio48 Congrats on taking the leap and starting your treatment. Will you be sharing photos of your appliance and progress?

Offline Flaneur

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 75
  • Gender: Male
Re: Endlich zur Behandlung entschieden => Bionator
« Reply #4 on: 26. April 2021, 22:20:35 PM »

Erstmal Glückwunsch zur Entscheidung. Ich habe mich im biblischen Alter von 50 für eine kfo- Behandlung entschieden (feste Spange, oben Keramik, unten Metall) und dies keine Sekunde bereut. allerdings bin ich erstaunt, dass man noch mit 30 Korrekturen durch eine lose Spange vornehmen kann. Das habe ich so noch nirgendwo gehört oder gelesen. Es heisst ja immer, dass man funktiomskieferorthopädische Geräte wie einen bionator oder einen Aktivator nur während des kieferwachstums sinnvoll nutzen kann. Daher bin ich gespannt auf deine Erfahrungsberichte
 Lg f

Offline Flockehund

  • Newbie
  • Posts: 5
  • Gender: Male
Re: Endlich zur Behandlung entschieden => Bionator
« Reply #5 on: 25. November 2021, 22:43:29 PM »
Also ich trage schon meinen 2 Bionator. Hauptsächlich trage ich ihn Nachts . ( Kieferprobleme, Zähne knirschen) Ein super Teil und hilft tatsächlich bei meinen Problemen.
Seid vielen Jahren Spangenträger.( medizinisch) Dadurch hat sich wohl das angenehme entwickelt.Zur Zeit trage ich ich meinen Bionator

Offline kgm49

  • Member
  • *
  • Posts: 13
Re: Endlich zur Behandlung entschieden => Bionator
« Reply #6 on: 21. March 2022, 04:09:18 AM »
Respekt! Und viel Erfolg bei der Behandlung!

Respekt auch schon deswegen, weil ich weiß wie es ist, wenn man einen riesigen Bionator 16 Stunden am Tag tragen muss, damit er wirklich in der vorgesehenen Zeit hilft. Ich war aber dann heilfroh, als der Rest des Überbisses dann mit einer Doppelvorschubplatte korrigiert wurde. Da waren dann zwar zwei Stäbe, die den Unterkiefer vorgeschoben haben, wenn man die passende Unterkieferspange eingesetzt hat, war aber im Gegensatz zum Bionator angenehm zu tragen auch mehr als 16 Stunden, vielleicht bekommst du so etwas auch noch...

Offline Aktitime

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 52
  • Gender: Male
Re: Endlich zur Behandlung entschieden => Bionator
« Reply #7 on: 21. March 2022, 21:38:49 PM »
Viel Erfolg weiter und großen Respekt!
Ich hatte für ein gutes Jahr mal nen Bionator den ich 20h am Tag tragen musste. Da war auf jeden Fall auch kein Zähne schlecken, aber irgendwie hat man es ausgehalten. Sprechen war schon recht schwer, aber ich habe mich durch die 20h "recht schnell" dran gewöhnt. Bis zum Ende der Behandlung mit diesem Gerät konnte ich allerdings nicht gut sprechen.