ForumOnline-Shop

Author Topic: Ein neuer Anlauf  (Read 2620 times)

Offline blue_bio

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 113
  • Gender: Male
Re: Ein neuer Anlauf
« Reply #15 on: 16. May 2018, 12:13:09 PM »
Gratulation Raoul Duke! Bin gespannt auf den Ablauf.

@Klammerfan: Ich bin auch fan vom Bionator, aber auch da gibt es verschiedene Typen. Ich kenne zwei verschiedene: Einen offenen und einen geschlossenen. Ich stimme dir zu, dass das Sprechen mit einem offenen nach einer gewissen Gewöhnungszeit absolut machbar ist. Das gilt jedoch nicht für den Geschlossenen. Ich habe hier die Challange nie wahrgenommen, damit sprechen zu können, aber das wäre vermutlich kaum halbwegs verständlich denkbar.

Was denken andere dazu?

Offline Raoul Duke

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 237
  • Gender: Male
Re: Ein neuer Anlauf
« Reply #16 on: 16. May 2018, 12:22:42 PM »
@blue_bio Auch wenn ich selbst drauf eingegangen bin, wäre ich dankbar, wenn der Thread nicht zu sehr ins off topic abdriftet!
1. Behandlung/12-16: Brackets+Aufbissplatte, Brackets+Elastics, Vorschubdoppelplatte, Bionator
2. Behandlung/29-31: Bionator
3. Behandlung beginnt bald...

Offline Raoul Duke

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 237
  • Gender: Male
Re: Ein neuer Anlauf
« Reply #17 on: 21. May 2018, 10:54:42 AM »
Gut 4 Wochen to go - Vorher-Bilder sind online.

Hat hier denn niemand Interesse an Bildern?
(Wie gesagt: http://anonym.to/?http://deleted rule 1.06 (privater Bereich) - und hier bitte kurz Instagram-Name per PN an mich...)

Edit: Ok sorry, mir war nicht klar, dass ich einen (privaten) Instagram-Account nicht verlinken darf. Verstehe ich auch nicht ganz, weil hier ja keine Bilder hochgeladen werden sollen. Wie auch immer, bei Interesse gerne PN an mich (darüber ist es ja wohl hoffentlich erlaubt).
1. Behandlung/12-16: Brackets+Aufbissplatte, Brackets+Elastics, Vorschubdoppelplatte, Bionator
2. Behandlung/29-31: Bionator
3. Behandlung beginnt bald...

Offline Raoul Duke

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 237
  • Gender: Male
Re: Ein neuer Anlauf
« Reply #18 on: 22. June 2018, 18:06:38 PM »
So, gestern war der erste Termin (abgesehen vom Termin vor 2 Jahren). Viel neues ist dabei nicht herausgekommen. Im Grunde war es nochmal das gleiche Beratungsgespräch wie damals, was aber aufgrund der vergangenen Zeit auch nicht schlecht war. Die ganzheitliche Eingangsuntersuchung musste zum Glück nicht nochmal gemacht werden.

Zwei interessante Punkte:
Während die Varianten Lingual- und Keramik/Kunststoff-Brackets preislich einen gewissen Inflationsausgleich mitgemacht haben, ist die günstigere Metall-Variante, für die ich mich eh schon entschieden hatte, glücklicherweise preislich stabil, also inflationsbereinigt sogar günstiger geworden, was die Entscheidung natürlich weiter stützt.  :)
Mir wurden nochmal die Modelle der Zahnspangen gezeigt (wie vor zwei Jahren). Dieses Mal habe ich auf die Molaren-Brackets geachtet: Keine Bänder, nur normale Brackets. Inwieweit das bei meiner Behandlung auch so sein wird, habe ich aber nicht gefragt.

Ich werde den Weg nun also weiter gehen. Den nächsten Termin habe ich leider erst Mitte August bekommen. Dafür soll ich so 1,5-2h einplanen, es wird umfangreich untersucht zur Erstellung des Behandlungsplans, d.h. wohl Abdrücke, Röntgen usw. usf. Den daran anschließenden Termin haben wir auch schon vereinbart (noch mal 4 Wochen später). Dabei soll wohl der Behandlungsplan besprochen werden.

Es heißt also weiter geduldig bleiben.
1. Behandlung/12-16: Brackets+Aufbissplatte, Brackets+Elastics, Vorschubdoppelplatte, Bionator
2. Behandlung/29-31: Bionator
3. Behandlung beginnt bald...

Offline Veterano

  • Member
  • *
  • Posts: 26
  • Gender: Male
Re: Ein neuer Anlauf
« Reply #19 on: 01. August 2018, 05:29:18 AM »
Hallo Raoul: Ich (gehobenes Mittelalter) lasse mich seit bald 3 Jahren per Aktivator auf CMD behandeln. Trage ihn fast 24/7, wen es keine großen Redebeiträge bei Konferenzen gibt, es geht mir dadurch drastisch besser. Das ist eine göttliche Fügung in meinem Leben. Hätte ich früher gewußt, daß es solche Möglichkeiten gibt......  Dazu gehört nebenher eine exzellente Physiotherapeutin, die mehr kann als andere. Ohne das eine ist das andere sinnlos. Sie wird sogar teilweise durch meinen Kieferorthopäden per GKV-Rezept mitgetragen, aber seit letztem Jahr eben nur teilweise. Alles Gute! G.

Offline Raoul Duke

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 237
  • Gender: Male
Re: Ein neuer Anlauf
« Reply #20 on: 01. August 2018, 09:32:39 AM »
Moin Veterano, Aktivator 24/7 wär nix mehr für mich. Ich habe ja vor nicht all zu langer Zeit ähnlich viel einen Bionator getragen. Irgendwann hatte ich aber die Schnauze voll (hehe). Aktivator ist ja ähnlich wie Bionator, super im Wachstum und später, wie du schreibst, auch noch super zur Verhinderung von Schäden und Schmerzen. Kann aber Ursache nicht wirklich beheben. Physio wäre natürlich noch eine zu erwägende Option...
1. Behandlung/12-16: Brackets+Aufbissplatte, Brackets+Elastics, Vorschubdoppelplatte, Bionator
2. Behandlung/29-31: Bionator
3. Behandlung beginnt bald...

Offline Veterano

  • Member
  • *
  • Posts: 26
  • Gender: Male
Re: Ein neuer Anlauf
« Reply #21 on: 02. August 2018, 05:16:12 AM »
Bonjour Raoul, non, c'est claire, pas de soucis.  :-)

Schnauze voll ;D ;D hat man leicht von Geräten, die viel abverlangen und wenig bringen. Verstehe ich voll, hatte ich mehrmals im Leben. Tut mir leid, daß es für Dich so gelaufen ist. Ich will hier auch nicht mehr Prophet einer bestimmten Behandlungsphilosophie werden, die sich nachher trotzdem rächt (Stichwort ProXeniXa). Ich persönlich habe nach vielen Jahren mit Gottes Hilfe den Kieferorthopäden gefunden, der zu mir paßt. Das wünsche ich Dir ganz herzlich zu Deinem Neuanfang auch. Und ja, Physiotherapie ist für die Patientengruppe, der ich angehöre, und wohl auch Du, absolut unverzichtbar.  (Sollte es doch nicht hinhauen, schreib' mich an - meiner sucht nicht direkt nach mehr Patienten, aber er wird wohl keinen abweisen, den ich avisiere.)  Bon succès, mon ami!

(G.) Veterano

PS. Noch hinzugefügt: Du hattest ja hier erwähnt, daß Deine Freundin Dich beim Spangentragen voll unterstützt (sonst ginge mich das nichts an). Noch eine Gemeinsamkeit. Ich bin der meinen dafür so dankbar, daß sie sich inzwischen meiner Entscheidung angeschlossen hat. ;-) Unser Kieferorthopäde und unsere Physiotherapeutin haben sie bisher noch nicht vollständig von der so grausigen Migräne befreien können, aber doch um 90%. Irgendetwas an dem, was er mit uns macht, funktioniert meßbar. :-)