ForumOnline-Shop

Author Topic: das erste Mal beim Kfo  (Read 10849 times)

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
das erste Mal beim Kfo
« on: 05. February 2020, 20:44:54 PM »
Soeben den ersten Kfo-Besuch meines Lebens hinter mir..
Habe keine großen Fehlstellungen, allerdings an den Frontzähnen einige, schmälere Lücken.
Außerdem knirsche ich in der Nacht wohl recht stark das macht sich oft mit schmerzenden Kiefergelenken bemerkbar..

das ich schon seit meiner Kindheit ein Faible für (feste) ZS habe ist hier im Forum eh nix seltenes  ;D

Nun ja nach langer Zeit mit "Fakes" wenn man die losen Spangen aus dem Shop so nennen kann entsann sich mir
Schon seit einiger Zeit der Gedanke an eine "echte" Behandlung.. daher nach einigem hin und her und etwas recherche über kfos in der Stadt habe ich einfach Mal einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbart.

Das war heute.. Warten musste ich nicht lange, wurde sehr freundlich begrüßt. Die ganze athmosphäre war sehr "locker". Kein steifes per Sie, es wurde sofort auf das "Du" gewechselt. Bekam dann erstmal einen kurzen Fragebogen auszufüllen bezüglich Beschwerden etc.. dann durfte ich auch gleich im Behandlungsstuhl Platz nehmen, nochmals sehr freundliche Begrüßung durch den Kfo selbst.

Es folgte ein kurzes Gespräch über den Grund meines Besuchs, das mitgebrachte Röntgen wurde ebenfalls begutachtet. danach eben recht genaues ansehen des Bisses.  Daraufhin erfolgte erstmal die Aussage grundsätzlich sehe alles gut aus, Muskulatur verspannt und auch das Knirschen konnte er definitiv bestätigen.

Sein erster Vorschlag war erstmal "nur" eine Knirscher-Schiene für Nachts. Eine mögliche aktive Therapie kam erst  als zweite Option.

Die da wäre grob gesagt Lückenschluss mit Brackets Für Ok + Uk, beginnend zuerst mit dem Uk, Ok erst später dazu.. Dauer ungefähr 1.5 - 2 Jahre. danach fixer Retainer OK + UK. Kosten bei ca. 2000-2500 € inkl Retainer.

von alignern etc hält er ganz offensichtlich Null das konnte man aus seinen Andeutungen definitiv raushören  ;D Ich glaube da hätte er sich sicher länger darüber "aufregen" können. Das ganze kommt für mich als "Liebhaber" natürlich sowieso nicht in Frage.  ;)

Dauer des ganzen Gesprächs ca 20min.

Ich soll mir das ganze in aller Ruhe überlegen. aber ich denke Option 2 Werd ich machen  ;).. jetzt mit 33 ist das auch altersmäßig noch kein Problem - mit 40 will ich das auch nimmer  :P



Dauer des ganzen ca.15min

Offline heilo

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 35
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #1 on: 06. February 2020, 18:27:52 PM »
Cool. Hab mir auch schon mal überlegt mich beraten zu lassen. Scheint be dir ja ganz gut geklappt zu haben!

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #2 on: 12. February 2020, 08:51:40 AM »
So - es ist amtlich - am 26.02 geht's bereits los.. am 24. kommen die Separiergummis rein...

Offline mattt

  • Member
  • *
  • Posts: 17
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #3 on: 12. February 2020, 12:20:40 PM »
Herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung für die Behandlung! Wirst du deine Behandlung mit Fotos dokumentieren?

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #4 on: 12. February 2020, 14:24:07 PM »
für mich persönlich vermutlich schon - ob ich Fotos online Stelle weiß ich noch nicht..

Schriftliche "Updates" wirds auf jeden Fall geben sofern gewünscht..

Offline Beugelbekkie

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 75
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #5 on: 12. February 2020, 18:44:13 PM »
Herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung für die Behandlung!

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #6 on: 12. February 2020, 20:47:47 PM »
Danke, ich war nur vom Tempo etwas überrascht  ;D
Dachte das braucht mindestens noch 1-2 Gesprächstermine, heil-kostenplan, Abdrücke usw
Aber nix da.. habe am Montag angerufen um zu sagen das ich mich für Variante 2 entschieden habe, daraufhin meinte die Assistentin ja super am 26 kannst du gleich vorbeikommen da haben wir eh Grad einen freien Termin, und am 24 einfach irgendwann ohne Termin fürs separieren..

Und ja ich werde die Entscheidung mit Sicherheit noch "bereuen" und mich dafür verfluchen  ;D

Das einzige was ich noch ansprechen werde das ich a) Definitiv keine Kunststoff/Keramik bzw solche Mini oder Speedbrackets möchte und b) wenn möglich auch keine selbstligierenden

Offline silver-moon-2000

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 349
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #7 on: 12. February 2020, 21:05:57 PM »
Das einzige was ich noch ansprechen werde das ich a) Definitiv keine Kunststoff/Keramik bzw solche Mini oder Speedbrackets möchte und b) wenn möglich auch keine selbstligierenden

Genau wie Du wollte ich damals die "normalen" Brackets, also kein Kunststoff und keine Mini-Brackets.
Bei mir hatte sich die Frage nach den selbstligierenden bzw. Mini Brackets gar nicht gestellt, da mein KFO diese Formen (glücklicherweise) nicht einsetzt.
Ich hatte damals "nur" die Wahl zwischen Kunststoff und dem normalen Metall.
Mein Argument, dass mir die Extra-Kosten für Kunststoff zu hoch sind, hatte mein KFO sofort akzeptiert.

Nur wüsste ich nicht, wie ich mich gegen die selbstligierenden hätte wehren sollen.
Denn für einen "normalen" Erwachsenen haben die Mini-Dinger ja den entscheidenden Vorteil, dass sie weniger auffällig sind.
Sich also dagegen zu entscheiden, wird - meiner Meinung nach - mindestens die Frage nach dem "Warum" nach sich ziehen.
Hast Du Dir schon eine Verteidigungsstrategie  ;D zurecht gelegt?

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #8 on: 12. February 2020, 21:49:34 PM »
Ich denke das die selbstligierenden auch extra kosten.. das würd ich damit rechtfertigen.. ich würde auch argumentieren das "Zeit" nicht meine Priorität 1 ist sondern geld  ;) und Kunststoff sowohl preislich als auch ästhetisch nicht meins, man sieht so oder so das da etwas "ist"

Offline surfreak

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 84
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #9 on: 12. February 2020, 22:01:31 PM »
Hey, gratuliere zu der mutigen Entscheidung!
Ich spiele auch gerade mit dem Gedanken, mich mal einfach beraten zu lassen.
Ein paar kleine Lücken gibt es da und dort, wo auch ab und wann was hängen bleibt.
Vielleicht hab ich ja auch Glück, so wie Du ????
Du hast einen Termin zum Separieren? Dann gibt’s Bänder, ist ein Headgear auch geplant?
Oder wird das eine Überraschung.
Liebe Grüße und alles Gute gleich vorweg.

Offline BlueTooth

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 240
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #10 on: 12. February 2020, 22:50:32 PM »
Du hast den Schritt gemacht - herzlichen Glückwunsch!
Und, dass es Momente geben wird, vermutlich am Anfeng, in denen man den Schritt auch bereut, das gehört zum 'Kick' dazu, oder?
Bin gespannt, was du von den eraten Tagen mit Spange berichten wirst!

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #11 on: 12. February 2020, 22:59:51 PM »
Hey, gratuliere zu der mutigen Entscheidung!
Vielleicht hab ich ja auch Glück, so wie Du ????
Du hast einen Termin zum Separieren? Dann gibt’s Bänder, ist ein Headgear auch geplant?
Oder wird das eine Überraschung

Den HG hab ich sogar noch Zuhause von den losen aus dem Shop  ;D

Aber Ne das denk ich nicht, vorallm geht's ja erstmal im UK los.. OK erst etwas später..
Vorallem sind die Bänder eigentlich auch heute meines Wissens noch der übliche Standard, auch wenn's Alternativen gibt.

Ich hab ja auch keine gravierenden Fehlstellungen, der Biss und die Ausrichtung der Kiefer sind im Großen und ganzen in Ordnung..

Daher wenn du ein kosmetisch besseres Ergebnis möchtest dann kannst du mit Sicherheit auch was verbessern. Und da du als Erwachsener sowieso Alleinzahler bist, denke ich das die wenigsten Kfos eine (kosmetische) Behandlung ablehnen.. du kannst ja auch sagen das du knirschst, Druck auf den Gelenken hast.. vielleicht suchst du auch einen Kfo der ein bisschen auf ganzheitliche Sicht arbeitet

Ich würde einfach mal ein Termin für ein Erstgespräch machen und schauen was kommt...nicht mit der Tür ins haus fallen das du unbedingt ne Spange willst sondern eben was dich stört und welche Probleme du hast und was man dagegen tun kann.

Offline silver-moon-2000

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 349
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #12 on: 13. February 2020, 16:52:15 PM »
Vorallem sind die Bänder eigentlich auch heute meines Wissens noch der übliche Standard, auch wenn's Alternativen gibt.
Hmm... da bin ich mir gar nicht sooo sicher. Zumindest bei mir war es so, dass ich beinahe KEINE Bänder bekommen hätte.
Im zweiten Beratungsgespräch hatte ich ihn auf Bänder angesprochen und er meinte da noch: "Ne, das brauchen wir Ihnen nicht anzutun, das bekommen wir auch ohne hin..."
Dass ich dann am OK doch Bänder bekommen hatte, war 'ne kurzfristige Entscheidung des KFO: "Hmmm, vielleicht brauchen wir später 'ne TPA... also zur Sicherheit setzen wir dann doch zwei Bänder..."
Das aber auch nur, weil ich einen extremen Engstand hatte, der mit zwei richtigen Kieferoperationen behoben werden musste.
Keine Ahnung, wie es bei Dir ausschaut, wenn
Ich hab ja auch keine gravierenden Fehlstellungen, der Biss und die Ausrichtung der Kiefer sind im Großen und ganzen in Ordnung..

Ich will Dir ins keinster Weise die Hoffnung rauben, sondern Dich vorsichtig auf die Möglichkeit hinweisen, dass nicht alles nach Deinen Wünschen gehen könnte.
Das ist aber sicherlich auch vom jeweiligen KFO abhängig. Ich bin durchaus gespannt, wie es bei Dir weitergeht.

Offline carking

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 892
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #13 on: 13. February 2020, 17:03:17 PM »
Congrats. Looking forward to updates

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #14 on: 13. February 2020, 18:58:24 PM »
Ich will Dir ins keinster Weise die Hoffnung rauben, sondern Dich vorsichtig auf die Möglichkeit hinweisen, dass nicht alles nach Deinen Wünschen gehen könnte.
Das ist aber sicherlich auch vom jeweiligen KFO abhängig. Ich bin durchaus gespannt, wie es bei Dir weitergeht.

Abwarten und Teetrinken - Ich nehm was kommt  ;)

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #15 on: 24. February 2020, 10:18:54 AM »
Heute mal ein kurzes Update:

War vorhin zum separieren, hat keine 5min gedauert..
Gummis wurden im UK und OK gesetzt, im Uk 4Stk im OK nur 2Stk da genug Platz vorhanden auch ohne separiergummi..

Nach einem nochmaligem "Check" wurde allerdings der Plan mit dem UK zu beginnen nochmals geändert, nämlich dahingehend das nun am Mittwoch doch zuerst der OK drankommt da ich mir sonst im UK die Brackets runterbeißen würde..
So kann er mir zumindest vorerst einen Aufbiss ersparen.. Mal sehen obs ganz ohne gehen wird oder ob sich der Plan nochmals ändert bis MI ;) Wobei der Aufbiss gegen das Knirschen vmtl auch etwas Abhilfe schaffen würde.. Werd ich mit dem KFO am Mittwoch nochmal durchbesprechen..


Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #16 on: 26. February 2020, 14:12:48 PM »
So, est ist "angerichtet" - Brackets im OK sind drin seit Vormittag, wehtun tut aktuell noch nix, leichter Druck ist vorhanden.. Fühlt sich schon recht strange an..
Essen ist seeehr seltsam, aber ging (noch) Schmerzfrei.. Das Einsetzen war recht unspektakulär und ging eigentlich ziemlich schnell vonstatten.. Einzig die Bänder machten Probleme, eines oben ging recht problemlos das wurde auch bereits zementiert, die anderen wollten nicht so recht, daher wurden unten nochmal dickere Separiergummis reingetan die bleiben bis Montag drin.. und oben wurde ein provisorisches Band eingesetzt das sich selbst in Position bringen soll bzw den Nötigen Platz schafft  und dann ebenfalls am Montag fix gemacht wird.. Daher wurde heut erstmal auch nur ein Teilbogen eingesetzt..

Ligaturengummis hab ich erstmal Klassisch auf dunkelgrau gesetzt, wollte nicht gleich zu Beginn ein Farb-Experiment starten..  ;D

Fazit: Meine Erkältung plagt mich grad mehr als die Brackets  ;)

Offline silver-moon-2000

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 349
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #17 on: 26. February 2020, 16:55:38 PM »
Fazit: Meine Erkältung plagt mich grad mehr als die Brackets  ;)

Erkältung hin oder her ;-) Glückwunsch! Genieß die Zeit, viel zu schnell ist es wieder vorbei  :-[

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #18 on: 02. March 2020, 15:17:34 PM »
So, die restlichen Bänder wurden heute eingesetzt, diesmal problemlos.. der bestehende Teilbogen bleibt erstmal bis zum nächsten Termin drin. ich merk eigentlich schon fast nix mehr davon..

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #19 on: 01. April 2020, 20:16:10 PM »
Mal wieder ein Update meinerseits:


Heute war der erste Kontrolltermin,

Der Bogen wird voraussichtlich erst das nächste Mal gewechselt.

Die Ligaturen wurden neu gemacht und voll aufgespannt - waren zuerst nur über ein halbes Bracket gedreht - zum eingewöhnen.

Und so zum "drüberstreuen" gab's auch gleich Mal eine Gummikette obendrauf.. Das Ding könnte in den nächsten Tagen noch ziemlich Fies werden  hab ich so im Gefühl, denn der Druck auf den Frontzähnen ist jetzt doch ordentlich..

http://dereferer.org/?https://abload.de/image.php?img=91698924_308697414132a9k94.jpg

Offline carking

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 892
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #20 on: 02. April 2020, 17:23:41 PM »
You should show pictures of your progress

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #21 on: 03. April 2020, 12:12:20 PM »
I've added a picture..

Do you understand German or should i translate?

Offline carking

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 892
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #22 on: 06. April 2020, 17:33:11 PM »
I don't understand German

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #23 on: 07. April 2020, 10:53:22 AM »
I don't understand German

alright - next time I'll post also in english..

Last time only the Ligatures were changed and i got a powerchain on the front teeth.. was a bit uncomfortable the first days but now i don't recognize them anymore.


Offline Beugelbekkie

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 75
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #24 on: 07. April 2020, 17:13:36 PM »
Schade, dass du jetzt in english post....

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #25 on: 08. April 2020, 14:47:55 PM »
@senna

das war nur eine zusammenfassung meines Berichts vom 1.4.. ich berichte wenns was gibt weiterhin auf Deutsch

Offline BracesCD

  • Member
  • *
  • Posts: 16
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #26 on: 11. April 2020, 22:08:56 PM »
Interesanter Bericht.
Das mit dem Kieferknirschen habe Ich auch.

An sonsten ist bei mir eher der Kiefer etwas schief ( Mittellienie der Schneidezähne nicht symetrisch)
und vllt hab Ich nen Mini Kreuzbiss oder so.

Werde nach Corona auch mal zum Kfo gehen

Offline hamartema

  • Member
  • *
  • Posts: 25
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #27 on: 23. April 2020, 16:09:28 PM »
Wow,
Dein Bericht über die Separiergummis und dann die dickeren macht richtig Lust auf das Gefühl, bei den Power...Gummis geht es weiter -
dabei kenne ich nur den Druck der Losen, die ich vor JAhrzehnten hatte. War auch toll, muss ich sagen.
Und lass Dir von einem Altchen sagen: Mit jenseits der 40 vergeht die Lust auf das Gefühl an den Zähnen nicht!

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #28 on: 28. April 2020, 17:05:31 PM »
Heute gibt's wieder ein kurzes Update meinerseits:

Die Powerchain bin ich erstmal wieder los, es ist schon interessant wie effektiv das Ding ist - nach 1 Monat ist die Lücke zwischen den Schneidezähnen fast geschlossen..

Ansonsten wurde heute nur das erste Mal der Bogen gewechselt und frische Ligaturen drüber.

Schmerzen bis dato keine, ein leicht erhöhter Druck ist bemerkbar..

Hier ein aktuelles Statusbild

http://dereferer.org/?https://abload.de/img/img_20200428_153735__7hk0z.jpg

Offline surfreak

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 84
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #29 on: 30. April 2020, 08:30:16 AM »
Hallo Du!

Hab grad deine beiden Bilder verglichen.
Wirklich faszinierend, wie schnell sich da was tut.
Wie ist es jetzt, mit dem neuen Bogen? Ist der schon etwas stärker?
Und weißt schon, wann es mit dem Unterkiefer weiter geht?

LG

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #30 on: 01. May 2020, 11:16:46 AM »
Wie ist es jetzt, mit dem neuen Bogen? Ist der schon etwas stärker?
Und weißt schon, wann es mit dem Unterkiefer weiter geht?

Jo der ist schon eine Nummer stärker, merkt man am etwas stärkeren Druck, aber großartige "Schmerzen" hab ich weiterhin hin nicht, leicht Druckempfindlich, und mal so richtig herzhaft in ein Brot zu beißen ist etwas schwierig...

Nein UK weiß ich noch nix hab aber auch nicht gefragt, der Biss hat sich noch nicht wesentlich verändert, ich denke zuerst Werden die Lücken geschlossen und dann die Biss Einstellung. Das sich da etwas getan hat merk ich allerdings schon beim Zubeißen.

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #31 on: 08. May 2020, 23:04:14 PM »
Danke für deinen Bericht, Den ich mit Spannung verfolgt habe. Auch bei mir geht’s jetzt bald los, nachdem auch ich vorher mit Fake braces ( Aktivator mit Headgear) experimentiert habe, aus reiner Lust an der Spange. Der überstieg von Fake braces zu einer echten Behandlung ist schon sehr aufregend. Ist nochmal eine ganz andere Nummer, wenn du plötzlich einen echten Behandlungsplan in den Händen hältst und weißt, dass dich deine Arbeitskollegen in drei Wochen plötzlich mit braces sehen werden. Mein Programm: Brackets oben und unten, dazu powerchains zum Lückenschluss der Frontzähne und Gummizüge zur Korrektur der Mittellinie. Bin wahnsinnig gespannt und schon ziemlich nervös.

Offline surfreak

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 84
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #32 on: 09. May 2020, 08:51:30 AM »
Hallo Flaneur!
Gratuliere zu deiner Entscheidung!
Ich hab für mich auch den Entschluss gefasst, demnächst zum KFO zu gehen. Corona bedingt hab ich das allerdings noch etwas raus geschoben und genieße momentan noch die Zeit mit meinem modifizierten Twinblock aus dem Shop hier.
Ich trag ihn fast jede Nacht natürlich mit Headgear (Highpull und Nackenzug) Und ab und zu auch auf Geschäftsreisen, während dem Autofahren.
Ich werde nächste Woche mal bei meiner Zahnärztin einen Kontrolltermin vereinbaren, inkl. Mundhygiene. Dann werd ich mich mal zu einem Erstgespräch beim KFO anmelden.

Ich hoffe Du wirst uns auf dem Laufenden halten...

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #33 on: 09. May 2020, 20:46:23 PM »
Danke für deinen Bericht, Den ich mit Spannung verfolgt habe.

Und auch hoffentlich weiterverfolgen wirst - denn es geht ja noch eine Weile Weiter..  ;)

Glückwunsch zu deiner Entscheidung - Auf einen schriftlichen Behandlungsplan hab ich verzichtet da sowieso 100%iges Privatvergnügen - für diese "bürokratische Arbeitserleichterung" gabs deshalb auch einen kleinen Rabatt :)

Und mein KFO ist sowieso eher ziemlich spontan bei seinen Entscheidungen was grade benötigt wird :)

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #34 on: 10. May 2020, 23:22:26 PM »
Ein Privatvergnügen ist es bei mir auch, schließlich geht es ja nur um einen (relativ großen) Lückenschluss im ok.Trotzdem geht es bei mir nicht ganz so spontan zu wie bei Dir. Obwohl Überraschungen nicht ausbleiben. Ich war zum Beispiel von einer Reinen Ok-Behandlung ausgegangen, doch beim Besprechen des Behandlungsplan hieß es plötzlich: Ok und uk sollen beklebt werden, um ein gutes Ergebnis zu erreichen. Vermute mal, dass kfo immer für Überraschungen gut sind... ;)

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #35 on: 26. May 2020, 12:07:31 PM »
komme grad wieder frisch verdrahtet vom "Monatsservice"  ;D Der Bogen ist noch ne Runde dringeblieben, allerdings gabs statt neuen Gummis diesmal Drahtligaturen, durch das zusammendrehen bauen die mächtig Druck auf.. Das könnte die nächsten Tage noch spaßig werden.. *aua*

http://dereferer.org/?https://abload.de/img/img_20200526_101252__zzkm3.jpg

Offline surfreak

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 84
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #36 on: 26. May 2020, 19:02:21 PM »
Jetzt wird‘s bei mir auch langsam spannend.
Hab für morgen einen Kontrolltermin mit Mundhygiene beim Zahnarzt.
Nächsten Dienstag dann mein Erstbesuch beim KFO nach ca 34 Jahren.
War ganz überrascht so schnell Termine zu bekommen.
Ich werd euch auf dem laufenden halten und hoffe ihr haltet mir die Daumen ????

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #37 on: 27. May 2020, 10:31:54 AM »
Glückwunsch! Das ist der wichtige erste schritt, der eine ganze Lawine ins rollen bringen kann. Ich habe einen kleinen Vorsprung. Denn bei mir sind es jetzt genau noch 24 Stunden bis zur Spange. Fühlt sich unglaublich und irgendwie unwirklich an. Ich bin so was von aufgeregt. Am Ende ging es dann doch ganz schnell, vom ersten Beratungstermin bis zum Termin des Einsetzens. Im Unterschied zu Surfreak ist es bei mir nicht ein Deja vu nach 34 Jahren, sondern eine Premiere nach 50 Jahren. In diesem Sinne seid ihr, Surfreak und xxforce mir einiges an Erfahrung voraus. Aber ab morgen hole ich auf!

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #38 on: 28. May 2020, 11:26:09 AM »
Klar wenn du oben unten zugleich bekommst bist du "führend" ;)

Starke Schmerzen hatte ich bisher gottseidank Nie, nur einige Bereiche etwas sensibel beim beißen/kauen und man spürt halt den "druck" aber ansonsten gehts mir super damit und ich bereue die Entscheidung absolut nicht..
Nicht nur der Vorliebe wegen sondern auch was sich optisch so tut :) Das mit den Schmerzen ist wohl auch von Fall zu Fall unterschiedlich und abhänging von der Stärke der Fehlstellungen...

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #39 on: 28. May 2020, 23:03:18 PM »
Sie ist drin. UNGLAUBLICH. seit 11:30h trage ich Brackets. Unfassbar. Du gehst rein in die Praxis, alles fühlt sich ganz normal an, und zwei Stunden später, nach etlichen wangenhaltern, Säure- und Klebemitteln gehst du raus, fühlst über deine Zähne Und RAUH . Alles rauh. Nicht unangenehm oder schlimm, einfach nur komplett anders. Und: Du kannst es nicht rausmachen. Es hält wirklich, obwohl beim Bonding zwei Brackets unten und eines oben in der Übertragungsschiene hängengeblieben ist. Würde dann manuell noch mal eigens geklebt. Manches Brackets wurde noch feinjustiert bzw mit Kunststoff unterfüttert, damit es besseren Halt hat. Und nun ist sie wirklich fest, die feste Spange.

Also schließe möglichst schnell Freundschaft mit deiner Begleiterin, die in den nächsten Monaten die Kontrolle über deine Zähne übernehmen wird. Heute nur ein ganzer weicher Draht, 0,12 glaub ich, damit sich die Zähne an ihre Fesseln gewöhnen können, beim nächsten Mal kommen Gummis und irgendwann auch Powerchains (mit denen du, xxxforce ja schon Bekanntschaft gemacht hast, oder.?)

Tagsüber ziemlich euphorisch gewesen, keine Schmerzen, abends mit einer Freundin Bier getrunken, nette Reaktion, alles super. Aber dann das erste Abendessen. DER HAMMER ????. Obwohl ch nur Toast gegessen habe und gut kauen konnte: am Ende ein Riesenbrei zwischen Zähnen und Draht. Ich habe 45 ! Minuten Gebraucht um das wieder sauberzukriegen. Und die Zähne sind so verdammt empfindlich, als würden sie nur aus zahnhälsen bestehen. Dann die Zahnseide , eine Katastrophe. Ich bin nicht so feinmotorisch begabt und es fehlt mir auch die Geduld bei dem Gefiesel. Ich glaube, ich werde höchstens einmal am Tag essen, und dann nur Suppe. Jetzt trinke ich erstmal einen Schnaps und dann verbringe ich hoffentlich eine gute erste Nacht mit braces.
Lg F



„Steht Ihnen gut“ meinte die Helferin beim Verlassen der Praxis.

Offline surfreak

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 84
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #40 on: 29. May 2020, 00:37:50 AM »
Herzlichen Glückwunsch lieber Flaneur.
Mein Neid sei mit dir  ;)
Wirst dich sicher schneller dran gewöhnen als du glaubst.
Jetzt erstmal eine gute erste Nacht in braces.
LG S

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #41 on: 29. May 2020, 11:31:18 AM »
Du Gewöhnst dich dran, das geht schnell die ersten Tage sind ungewohnt..

Vergiss das mit der Zahnseide.. das gefummel mit Zahnseide ging mir immer am keks.. Nimm einfach interdentalbürstchen, mit denen geht das saubermachen problemlos. auch das Zähneputzen direkt nach dem Essen ist nicht zwingend notwendig wenn du auswärts bist..

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #42 on: 30. May 2020, 01:59:54 AM »
Dein Wort in gottes Ohr. Ich habe momentan gar keine Lust irgendwas zu essen, geschweige denn etwas zwischendurch zu naschen, weil ich 20 Minuten brauche, bis ich die Zähne wieder sauber habe. Und sie sind echt empfindlich. Jede Berührung fühlt sich an, als würdest du Luft an einen entzündeten  zahnhals pusten.

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #43 on: 10. August 2020, 16:14:23 PM »
Ich meld mich auch mal wieder mit einem kurzem Update :)

Ich hatte letztens wieder meinen Werkstatt-Termin, der Monatsservice verlief weitgehend unspektakulär.
der Chefmechaniker war im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Verlauf. Der "Zahnriemen" ;D wurde weiterhin nicht gewechselt (schon 4Monate drin ) (wohl zuwenig verschleiß) nur die Drahtligaturen wurden teilweise erneuert da ein paar gebrochen waren.. Die "good" News kamen dann zum Schluss - beim nächsten Termin bekomme ich auch unten die Brackets geklebt :) am 11.09 ist's dann soweit..

ein wenig tut sich ja mittlerweile..

http://dereferer.org/?https://abload.de/img/8pjdo.jpg

@Flaneur - wie läufts bei dir mittlerweile?



Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #44 on: 10. August 2020, 23:36:41 PM »
Ich bin am Donnerstag wieder dran. Dann kommen die Powerchains zum Einsatz. Die wollte sie vor dem Urlaub nicht „montieren“, weil erst wir, dann die Praxis Ferien machte und sich die Dinger anscheinend auch verfärben können. Bin ja mal gespannt.
Ansonsten war die letzte Etappe geradezu entspannt. Nachdem ein Bracket mit Plastik „überbacken“ wurde, scheuerte nichts mehr, auch der Bogen blieb in der Form und piekste nicht und der Übergang vom 14 er Draht zum 16 er Draht war auch easy. Da waren die ersten Etappen doch schmerzhafter... na,ja, mal sehn was jetzt kommt. Ich habe die Spange  jetzt knapp drei Monate drin und bin immer wieder erstaunt, wieviel sich schon verschoben hat.

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #45 on: 19. August 2020, 23:10:05 PM »
Wow, das war volles Programm: zuerst drei Zähne mit Drahtligatur verbockt, dann gummikette und zum Schluss elastics von oben schräg nach unten. Jetzt ist der Mund schon ziemlich voll und es zieht und drückt ordentlich.  Die Lücke zwischen den Schneidezähnen ist schon zu, unglaublich wie schnell das geht. Aber das Einfädeln der Gummis jeden Abend ist definitiv etwas für Feinmotoriker

, also nichts für mich. Ich lade sie lieber platzen beim herzhaften Gähnen am nächsten Morgen. Bin gespannt wie es weitergeht

Offline surfreak

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 84
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #46 on: 12. September 2020, 04:56:11 AM »
Hallo Force!

Gestern war der 11.9. und du hast gar noch nichts berichtet!
Hast Deine UK-Brackets planmäßig bekommen? Erzähl mal!

LG

Surfreak


Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #47 on: 12. September 2020, 20:34:01 PM »
Jup - Brackets sind drin.. obwohl ers eigentlich vergessen hatte.. Nach dem OK-Check wollte er mich schon wieder heimschicken.. Assistentin meinte zu Ihm dann ob jetzt doch nix mit UK ist heut.. Dann meinte er achso ja machen wir gleich.. Gedauert hats keine 20min und die Dinger waren geklebt..
 weh tut bis jetzt nix extrem außer etwas sensibel und ziehen abbeißen geht garnicht.. UK ist doch die ein bissl größere "Baustelle"..

Insgesamt aber fühlt es sich nochmals um einiges seltsamer als oben an..  war gestern gleich noch Pizza essen - ;) war etwas mühsam und ungewohnt aber nicht schmerzhaft.. Heute wärs vmtl nimmer so lustig..

Oben wurden wieder nur die Drahtligaturen nachgespannt, Bogen wechseln bringt bei mir im OK anscheinend nicht viel denn den der Zahnbogen ist eigentlich ziemlich okay.. Er wird schon wissen was er macht denk ich mal ;) Hier geht's eher drum die Lücken zu schließen.

http://dereferer.org/?https://abload.de/img/119182484_353480317327ykfj.jpg

Offline joerider

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 73
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #48 on: 22. September 2020, 20:19:24 PM »
Hab mich mit meinen 39 Jahren nun dazu durchgerungen, einen Termin beim KFO auszumachen. Zuerst gehts in 2 Wochen zu meiner normalen Zahnärztin, mit dieser werde ich mal reden, was ich vorhabe und dann schau ich mir 2 KFOs an. Den ersten Termin hab ich am 21.10.
Bin ja gespannt, was die mir sagen. Einen gesunden Zahn will ich mir nämlich nicht ziehen lassen.

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #49 on: 24. September 2020, 22:00:27 PM »
Glückwunsch. Ich habe mich erst zehn Jahre später dazu durchgerungen und frage mich heute, warum ich das Projekt Zahnregulierung nicht schon viel früher angegangen bin. Ganz wichtig ist aber, dass du einen kfo deines Vertrauens findest. Und einen gesunden Zahn würde ich mir auch nur im äußersten Notfall ziehen lassen. Ich habe es wie du gemacht: zuerst meinen Zahnarzt gefragt, auf den ich große Stücke halte, und dann entschieden. Also toi, toi, toi und hält uns auf dem laufenden

Offline joerider

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 73
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #50 on: 26. September 2020, 18:27:52 PM »
Ich war ja vor ein paar Jahren mal bei einem KFO. Dieser meinte aber, dass es nicht notwendig sei. Daraufhin hab ich das Projekt dann abgebrochen.
Wie ist es dir damals ergangen? Wie waren deine ersten Termine? Wie lang hast/hattest Du Deine Spange?

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #51 on: 01. October 2020, 23:08:08 PM »
Ich habe meine seit Ende Mai. An meinen ersten Termin kann ich mich noch gut erinnern. Unser Sohn ist auch dort in Behandlung und weil ich die kfo nett und kompetent fand, habe ich sie einfach mal gefragt, ob man die großen Lücken im ok nicht verkleinern oder gar schließen kann. Dannsprachen wir erst über schienen (invisalign) und dann über Brackets. Als ich aus der Praxis raus bin, dachte ich erst: Spinnst Du.? In deinem Alter? Aber der Gedanke hat mich nicht mehr losgelassen. Und so nahm alles seinen Lauf... jetzt habe ich die Brackets gut fünf Monate und noch keine Sekunde bereut.

Offline joerider

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 73
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #52 on: 10. October 2020, 10:45:26 AM »
Ein kleines Update von mir:
Gestern hatte ich einen Termin bei meiner Hauszahnärztin. Das letzte Mal war ich vor ca. 2 Jahren dort - zuerst kam immer was dazwischen und dann Corona. Deswegen hatte ich schon etwas Angst, was sie wohl nach so langer Zeit finden würde.

Der Termin war insbesondere auch optimal, weil ich für den KFO ein aktuelles Röntgenbild benötige. Außerdem wollte ich auch noch ihre Meinung einholen, was sie von meinem Vorhaben hält.

Also ich komme bei der Tür hinein und die Assistentin beginnt gleich mal mit der Mundhygiene. Sie fragt mich auch gleich wegen etwaiger Probleme. Bei einem Zahn - dieser ist schon wurzelbehandelt - habe ich einen Grat an dem die Zahnseide immer zerreißt. Deswegen habe ich an der Stelle auch eine Zahnfleischentzündung, die auch die benachbarten Zähne betrifft.
Nach der Reinigung kommt die Zahnärztin vorbei und sagt sofort, dass wir ein Röntgenbild machen. Dabei habe ich noch nichts davon erwähnt, was ich vorhabe. Anscheinend ist es das Schicksal, das hier mitmacht.

Das Bild ist fertig, meine Zahnärztin meint, die Füllung bei meinem "Problemzahn" müsste neu gemacht werden, aber sonst ist alles ok. Super! Ich freue mich riesig darüber. Als sie meine Akte fertig macht, frage ich sie, was sie davon hält, wenn ich mir meine unteren Zähne geraderichten lassen will. Sie meinte, es gäbe keine Einwände. Nur die unteren Zähne würde wohl nicht gehen und außerdem ginge das wohl nur mit einer festen Spange. Da ich schon wegen zwei KFOs recherchiert habe, rede ich auch mit ihr, was sie von denen hält. Alle beide seien sehr gut. Das beruhigt mich auch sehr. Auf meine Frage, ob sie es machen würde, meint sie eher nicht. Ich sage ihr, dass ich mich mal beraten lasse und dann eine Entscheidung treffe.

Der nächste Schritt ist am 21.10., da hab ich einen Termin beim KFO, bei einem zweiten lasse ich mich am 30.10. beraten.
Dann gibt es die nächsten Updates.

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #53 on: 11. October 2020, 23:15:08 PM »
Cool. Das wird ja spannend werden...

Offline joerider

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 73
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #54 on: 16. October 2020, 21:28:08 PM »
Wieder mal ein kleines Zwischenupdate von mir:

Hab heute von meiner Zahnärztin das Röntgenbild bekommen. Darauf sieht man einen Weisheitszahn, der nur ganz wenig durchgekommen ist und relativ schräg liegt. Der sollte laut meiner Zahnärztin raus, aber er könnte meinen Problemzahn weiter vorne vielleicht ersetzen. Deswegen möchte ich ihn erhalten, wenn es irgendwie möglich ist.
Grundsätzlich hab ich wegen dieses Zahnes derzeit zwar keine Probleme, aber ich möchte das doch auch in Hinblick auf die Zukunft abklären lassen.

Offline joerider

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 73
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #55 on: 21. October 2020, 17:50:18 PM »
Hallo!
Hier gibts mal das nächste Update. Ich hatte heute den Termin beim KFO. Er meinte mal, als erstes müsste ich alle 4 Weisheitszähne ziehen lassen. Die Idee, den einen in die richtige Position zu bringen, hält er für nicht sinnvoll. Auch von der Idee, den vorderen Zahn ersetzen zu können, hält er nichts, weil sonst alles schön und gesund ist. Schneidezähne oben sind klarerweise zu zu weit vorne, das ließe sich relativ einfach machen. Im OK müsste man im Gaumen 2 Implantate einsetzen, um die richtige Erweiterung zu machen.
UK ist zu weit hinten und kann nur begleitend zum OK gemacht werden. Die Mittellinie ist verschoben.
Die Behandlung würde 3 Jahre dauern. Hinweis am Rande: ich hätte mit 14 mit der Behandlung fertig sein sollen, dann wäre alles perfekt, aber ob ich mir das jetzt antun will, weil ich eigentlich beschwerdefrei bin.

Offline snakebites

  • Member
  • *
  • Posts: 10
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #56 on: 22. October 2020, 17:46:35 PM »
Kann ich gut verstehen. Würde es an deiner stelle mir bestimmt auch zwei mal überlegen diesen Schritt zu machen.

Warum will er die Weißheitszähne entfernt haben? Hat er bedenken, sie könnten das Ergebnis wieder zunichte machen?

Offline joerider

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 73
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #57 on: 22. October 2020, 19:15:14 PM »
Also der eine Weisheitszahn ist nicht heraußen und drückt gegen den davor liegenden Zahn Diesen würde ich gerne versuchen mit einer Spange zu erhalten bzw. an die richtige Stelle zu schieben. Dass das schwierig oder unmöglich sein könnte, ist mir klar, aber wer nichts versucht, kann nichts gewinnen. Die anderen sind seiner Meinung nach nicht notwendig und es besteht nur die Gefahr von Stellen, die man nicht reinigen kann und für Entzündungen.
Wenn ich dieser Argumentation folgen würde, dann müsste ich mir aber alle Zähne rausreißen lassen müssen.
Auf jeden Fall ist dieser Arzt sicher nicht der richtige für mich. Ich hatte das Gefühl des Drüberfahren wollens - entweder Sie machen, was ich sage oder Sie lassen es sein, weil ja eh nicht alles perfekt sein muss.

Offline snakebites

  • Member
  • *
  • Posts: 10
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #58 on: 22. October 2020, 22:26:24 PM »
Der Kfo ist wohl etwas älteren Semesters.
Das man heute versucht auch Weisheitszähne ist ja nicht so neu mittlerweile.

Wie du gut festgestellt hast, ist es für dich nicht der Richtige. Daher nimm dir deinen Mut erneut zusammen und lasse dich einen anderen Kfo beraten.

Offline joerider

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 73
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #59 on: 30. October 2020, 12:22:42 PM »
Hallo allerseits, wie versprochen, gibt es von mir das nächste Update.

Vor ca. 1 Monat hatte ich ja zwei Termine bei unterschiedlichen KFOs ausgemacht. Den ersten Termin hatte ich bei meiner "zweiten" Wahl, heute war meine "erste" Wahl an der Reihe. Diesen Termin hatte ich auch schon vor dem anderen ausgemacht.

Die letzten Tage hatte ich etwas viel zu tun, hatte an einer Online-Computermesse teilgenommen und dachte mir gestern, dass ich eigentlich überhaupt keine Lust auf den Termin heute hatte. Aber ausgemacht ist ausgemacht, also machte ich mich auf den Weg. Auch unterwegs dachte ich wieder daran, dass es wahrscheinlich wieder wie beim letzten Mal ausgehen wird, deswegen hielt sich meine Euphorie auch heute in engen Grenzen.
Bei der Ordination angekommen wurde ich von einer etwas zurückhaltenden Sprechstundenhilfe aufgenommen. Wie beim letzten Mal mit Fragebogen über meine Krankengeschichte. Aber ich war froh, dass ich diesmal auf die coronabedingte Mundspülung mit Wasserstoffperoxid verzichten konnte. Das Wartezimmer war etwas "erwachsener" gestaltet, obwohl auch ein paar Kinderbücher am Tisch umherlagen. Vom ersten Eindruck her also eine angenehmere Umgebung.
Ein paar Minuten später bat mich der Arzt in das Besprechungszimmer mitzukommen - erst kam ein persönliches Gespräch, dann die Untersuchung am Behandlungsstuhl. Er zeigte mir auch, was nicht passt und wie es sein sollte. Zuerst überprüfte er mein Kiefergelenk. Da ist wohl alles in bester Ordnung, dann schaute er die Zahnstellung an. Mit einem Spiegel konnte ich mitschauen.
Es folgte darauf ein weiteres Gespräch am Tisch in dem er mir sagte, dass es zwar eine "etwas größere" Baustelle sei, aber eher unproblematisch. Die Behandlungsdauer hat er mit 2 1/2 bis 3 Jahren geschätzt. Ich wurde weiters über Kosten und Zuzahlung von der Krankenkasse informiert. Laut diesem Doc handelt es sich um eine notwendige Behandlung und in diesem Fall würde auch die Krankenkasse dazuzahlen. Er meinte auch, dass die unteren Zähne darauf hindeuten, dass sich irgendwas in der Nacht tut - anscheinend versucht mein Körper die unteren Zähne an die oberen anzugleichen, was aber aufgrund des zu großen Abstands nicht gelingt. Vermutlich knirsche ich in der Nacht, was mir aber noch nicht aufgefallen wäre.
Er zeigte mir auch gleich Modelle von den 3 Arten von Zahnspangen, die es gibt: innenliegende, normale Brackets oder aus Keramik, damit ich mir mal überlegen kann, was ich machen möchte.
Auf den Weisheitszahn angesprochen meinte er, das müsste man sich in Verbindung mit dem vorderen kaputten Zahn anschauen - wie lange der noch hält und er ist auch der Meinung, dass man gesunde Zähne nur im Notfall ziehen sollte.
Das klang ja mal richtig gut.

Die nächsten Schritte bei einem nächsten Termin wären: Detailbilder der beiden Problemfälle. Danach kann man sagen, was man macht, also ob genug Knochensubstanz da ist, damit man den Weisheitszahn erhalten kann. Also hab ich gleich mal einen neuen Termin Ende nächster Woche bekommen.

Interessant für mich war die unterschiedliche Beurteilung der beiden KFOs. Der letztes Mal meinte ja, ich soll alles lassen, wie es ist, ich hab ja bisher auch gut damit leben können. Und diesmal ist es medizinisch notwendig. Naja, ich hab leider vergessen zu fragen, wie es aussieht, ob ein Implantat sein muss. Aber ich glaube, ich würde es in diesem Fall trotzdem machen lassen.

Dann werden wir mal sehen, was beim nächsten Termin so alles passiert. Auf jeden Fall bin ich der Meinung, wenn ich etwas mache, dann bei ihm. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Ich führe den Bericht unter https://www.bracesforum.net/kieferorthopadische-behandlung/mein-weg-zum-silberlacheln/ fort.

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #60 on: 03. December 2020, 13:14:36 PM »
Ich dachte Ich geb euch auch mal wieder ein kurzes Update:

Hatte gestern mal wieder meinen Monthly-Check, Onkel Doc ist soweit zufrieden, muss nun auch Seit dem letzten Termin im November Gummis spannen - etwas lästig aber nicht schlimm bis auf leichte Kopfschmerzen in den ersten Tagen..

Ansonsten passiert alles gemächlich, Bogenwechsel gabs auch nach 9 Monaten noch keinen - is wohl (noch) nicht notwendig.. Kfo baut die Kräfte mittels der Drahtligaturen auf :)

Ansonsten hab ich mich an die Dinger schon so gewöhnt das es keine Probleme mehr macht :)

Offline Flaneur

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 58
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #61 on: 12. January 2021, 23:17:06 PM »
Wo spannst du die Gummis?

Offline joerider

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 73
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #62 on: 13. January 2021, 22:36:36 PM »
Hast Du die Kopfschmerzen erst mit den Gummis bekommen?

Offline xxxforce

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 844
  • Gender: Male
Re: das erste Mal beim Kfo
« Reply #63 on: 14. January 2021, 14:46:00 PM »
Wo spannst du die Gummis?

Von den 7ern oben zu den 3er und 4er Unten..

Hast Du die Kopfschmerzen erst mit den Gummis bekommen?

Ja aber nur die ersten Tage, hat sich nach spätestens 3-4 Tagen wieder gelegt