ForumOnline-Shop

Author Topic: Aktivator/Bionator/Fränkel  (Read 6773 times)

Offline Roland

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 546
  • Gender: Male
Aktivator/Bionator/Fränkel
« on: 01. October 2012, 16:22:19 PM »
Hallo!
Ich würde gerne mal einen Aktivator, Bionator und/oder Fränkel tragen. Diese Arten von Spangen finde ich sehr attraktiv. Allerdings bin ich schon 21 Jahre alt. Kann ich trotzdem bei einem Kieferorthopäden einen Aktivator, Bionator und/oder Fränkel einsetzen lassen? Und wenn ja, würde die Krankenkasse es bis zu einem gewissen Anteil zahlen?
lg
Roland

Offline Desjardin

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 72
  • Gender: Male
Re: Aktivator/Bionator
« Reply #1 on: 01. October 2012, 21:39:20 PM »
Hallo Roland,
ich empfehle dir, dir im hier verlinkten Shop eine Spange deiner Wahl auszusuchen, Abdrücke zu nehmen und die Spange zu bestellen.
Zum einen mit Sicherheit billiger als der offizielle Weg, auch wenn es dir im ersten Moment teuer vorkommen wird. Zum anderen schneller und unkomplizierter.
Abdrücke kannst du auch für 20 Euro +- bei einem Zahnarzt machen lassen, wenn du dir es nicht selber zutraust.

Über die Möglichkeiten mit Versicherung und Zuzahlung und Behandlung Erwachsener so weiter findest du hier im Forum und via google sicher genug Informationen.

Grüße, Desjardin

Offline BlueTooth

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 220
Re: Aktivator/Bionator
« Reply #2 on: 02. October 2012, 17:05:57 PM »
Der Vorteil beim Bionator ist, dass auch Erwachsene ihn tragen, z.B. bei Verspannungen. Er ist also absolut realistisch zu tragen, auch als Erwachsener. Eine gute Bekannte hat vor kurzem noch einen "verpasst" bekommen und trägt ihn regelmäßig, angeblich haben die Verspannungen tatsächlich nachgelassen. Zudem kann man beim Bionator nichts "kaputt" machen, da ja Zähne nicht gewaltsam bewegt werden.

Offline Jäger763

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 665
  • Gender: Male
Re: Aktivator/Bionator
« Reply #3 on: 02. October 2012, 22:24:45 PM »
Hallo,

trage auch einen, schlage damit zwei Fliegen mit einer Klappe. Einmal als „Andischnarchgerät“ und zweiten gegen knirschen. Habe dafür über unseren KFO 280 € bezahlt.

Liebe Grüße
Andreas
Gruß
Jäger763

Offline Roland

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 546
  • Gender: Male
Re: Aktivator/Bionator/Fränkel
« Reply #4 on: 10. October 2012, 12:08:03 PM »
Hallo!
Wie kann ich am besten beim Kieferorthopäden begründen, dass ich einen Aktivator, Bionatore oder Fränkel tragen möchte?
Danke!
Roland

Offline BlueTooth

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 220
Re: Aktivator/Bionator/Fränkel
« Reply #5 on: 10. October 2012, 14:41:11 PM »
Hallo!
Man begründet es mit
- Verspannungen
- Knacken oder Schmerzen im Kiefergelenk
- Ohrgeräusche ('piepen im Ohr), die vom Kiefergelenk ausgehen.

Offline Raoul Duke

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 243
  • Gender: Male
Re: Aktivator/Bionator/Fränkel
« Reply #6 on: 28. January 2013, 17:22:30 PM »
Falls es noch aktuell ist: Ich habe gerade einen Bionator bekommen (mit fast 30). Er soll meinen Tiefbiss beseitigen (d.h. den Biss heben) und damit auch Kiefergelenkproblemen begegnen... Der Bionator wird bevorzugt von 'ganzheitlichen' Kieferorthopäden eingesetzt, wie BlueTooth schon anmerkte, teilweise auch bei Erwachsenen. Die Betreiberin der Website 'Sanfte Zahnklammern' führt eine Datenbank mit ganzheitlichen - einfach mal anschreiben... Und falls die KFOs nur den Kopf schütteln und sagen, alles sei ok, bleibt dir immer noch der Shop mit seinen Fake Braces...
12-16J: Brackets, Aufbissplatte, Elastics, Vorschubdoppelplatte, Bionator
29-31J: Bionator
34-??J: SL-Brackets, Bite Blocks vorn, Elastics
geplante Retention: Positioner, 2x fix, oben Hawley, unten Crozat

Offline Fuchtel

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 109
  • Gender: Male
Re: Aktivator/Bionator/Fränkel
« Reply #7 on: 29. January 2013, 07:45:48 AM »
Hallo Raoul Duke,
kannst Du bitte mal darüber berichten, was das ganze gekostet hat, und ob die Krankenkasse was dazugezahlt hat?
Fuchtel

Offline Raoul Duke

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 243
  • Gender: Male
Re: Aktivator/Bionator/Fränkel
« Reply #8 on: 29. January 2013, 15:57:03 PM »
Die Krankenkasse hat mir auf Nachfrage nur das mitgeteilt, was man überall zu dem Thema findet: Kosten für kieferorthopädische Behandlungen bei Erwachsenen können grundsätzlich nicht übernommen werden, es sei denn es handelt sich um flankierende Maßnahmen einer Kiefer-OP.

@Fuchtel: siehe auch PM
12-16J: Brackets, Aufbissplatte, Elastics, Vorschubdoppelplatte, Bionator
29-31J: Bionator
34-??J: SL-Brackets, Bite Blocks vorn, Elastics
geplante Retention: Positioner, 2x fix, oben Hawley, unten Crozat

Offline Roland

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 546
  • Gender: Male
Re: Aktivator/Bionator/Fränkel
« Reply #9 on: 17. March 2013, 22:23:46 PM »
Wie teuer wäre eine Behandlung mit Aktivator/Bionator/Fränkel bei einem KFO?