ForumOnline-Shop

Author Topic: Traut euch!  (Read 24190 times)

Offline ulfert

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 673
  • Gender: Male
Rauswurf
« Reply #45 on: 26. November 2003, 11:10:55 AM »
Quote from: "Marty"


ich denke Du irrst Dich. Er könnte Dich durchaus bitten zu gehen - ich glaube Ulfert hatte mal sowas geschrieben. Vergesse eines nicht, das es gegen den Berufsethos verstoßen könnte.

...


...das wird erst geschehen, wenn du ihm wiedersprichst. Wenn du dich nicht seiner Meinung anschliessen möchtest, wenn du ihn bittest oder nötigst etwas zu tun, was er nicht will.
Schliesslich ist er ja der kompetente Fachmann.

Gott sei Dank gibts ja noch Alternativen

ulfert

Föni

  • Guest
Re: KFO
« Reply #46 on: 26. November 2003, 15:27:36 PM »
Quote from: "Anonymous"

[...]
3. Ausreden sind der falsche Weg. Du musst selbst davon überzeugt sein
    etwas an deiner Zahnstellung tun zu wollen.
    Mit der Einstellung das auch machen zu wollen wenn es nicht unbedingt
    nötig ist kommst du weiter. [...]

sowas ist aber nicht jedermanns sache, sein failbe jdn. auf die nase zu binden. die idee mit der schauspielerei ist schon mal gar nicht so schlecht, auf jeden fall ausbaufähig.

Quote from: "Anonymous"

[...]
5. Fragen kostet im Regefall nichts. Behandlungen sind teuer.
    Einige Hunderter für Lose, einige Tausender für feste. [...]

stimmt, fragen ist kostenlos, aber was danach kommt wird teuer. wobei ich sagen kann das die feste schon mal nicht in frage kommt - sagt mir nicht so zu - .

Quote from: "Anonymous"

[...]
6. Fakes sind immer die preiswertere Lösung. Keine Ausreden usw...
    Aber dir entgeht dabei vieles.[...]

hui, hab ich auch festgestellt das die preiswerter sind, wohl auch deswegen weil die behandlung und wartung wegfällt - sicher 'ne alternative - . aber mich würden dabei mal die vor- bzw. nachteile interessieren, bzw. was einem dabei so entgehen kann (?).

Offline ulfert

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 673
  • Gender: Male
falsch verstanden
« Reply #47 on: 26. November 2003, 19:07:13 PM »
@Föni

 - das hast du falsch verstanden.
    Du sollst dem, oder der KFO nichts von deinem Faible für Zahnspangen
    auf die Nase binden. Im Vordergrund muss schon dein innigster
    Wunsch herüberkommen deine Zahnstellung, bzw. deine
    Bissverhältnisse perfektionieren zu wollen.
    Z. B. : Auflockerung eines leichten Engstandes, zwecks besserer
    Reinigungs- u. Pflegemöglichkeiten.
    Probier es halt einfach mal aus!

 -  über die Vor- u. Nachteile und über das, was einem entgehen kann
     wenn man nicht zum KFO geht, habe ich hier im Forum schon einiges
     geschrieben.
     Kurz gesagt: Der interessierte KFO-Patient kann sich fachlich
     weiterbilden. Du kannst mitreden wenn über KFO-Behandlung
     diskutiert wird.
      Du triffst mit Sicherheit interessante Leute mit Spange. Wenn du z.B.
      im Wartezimmer eine attraktive Frau mit Klammer triffst, habt ihr
      unter Umständen schon ein gemeinsames Gesprächsthema.
      Über Zahnspangen kann man da schon einiges an Erfahrungen
      austauschen.
       

ulfert

Föni

  • Guest
Re: falsch verstanden
« Reply #48 on: 26. November 2003, 23:26:54 PM »
Quote from: "ulfert"
@Föni
 - das hast du falsch verstanden.
    Du sollst dem, oder der KFO nichts von deinem Faible für Zahnspangen
    auf die Nase binden. Im Vordergrund muss schon dein innigster
    Wunsch herüberkommen deine Zahnstellung, bzw. deine
    Bissverhältnisse perfektionieren zu wollen.
    Z. B. : Auflockerung eines leichten Engstandes, zwecks besserer
    Reinigungs- u. Pflegemöglichkeiten.
    Probier es halt einfach mal aus!
[...]


jane... ich hatte auch nicht vor es jdn. auf die nase zu binden, geht die ja auch eigentlich nichts an.
und das mit den vor- und nachteilen... na... ich werde mich mal hier durchlesen.

Offline nick

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 750
Re: falsch verstanden
« Reply #49 on: 27. November 2003, 00:35:14 AM »
Quote from: "ulfert"

Wenn du z.B.
      im Wartezimmer eine attraktive Frau mit Klammer triffst, habt ihr
      unter Umständen schon ein gemeinsames Gesprächsthema.
     


Ich hätte da Angst, dass ich als 21jähriger im Wartezimmer nur 14- und 16jährige treffe  :)

Obwohl die natürlich auch sehr süß aussehen können. Nur halt zu jung - und dass betone ich hierbei, bevor mich hier noch einer mit Jacko vergleicht  :wink:

Offline ulfert

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 673
  • Gender: Male
Angst?
« Reply #50 on: 27. November 2003, 10:26:27 AM »
@nick

Angst mit 21 den Kids gegenüber zu sitzen, das ist doch völliger Blödsinn!
Die tun dir doch nichts!
Mit denen brauchst du dich ja auch nicht zu unterhalten.
Mit Sicherheit ist da eines Tages auch mal was in deinem Alter dabei.
Obwohl die Altersgruppe derzeit nicht so stark dort vertreten ist.
Ich hatte schon des öfteren interessante Gespräche dort mit Frauen zwischen 20 und 30!
Aber die Entscheidung da mal hinzugehen musst du schon für dich alleine treffen, da will ich dir nicht reinreden.
Nur eines glaub mir, Angst oder irgendwelche Beklemmungen brauchst du überhaupt nicht haben.

ulfert

Offline andymarkus

  • Member
  • *
  • Posts: 28
Traut euch!
« Reply #51 on: 28. November 2003, 12:36:02 PM »
Ich hatte schon eine feste Zahnspange im UK für ein habes Jahr.
Jetzt trage ich lose Spngen im UK + Ok. einen Headgear habe ich leider keinen.

Offline soulcatcher

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 3070
  • Gender: Male
hallo!!!
« Reply #52 on: 30. November 2003, 20:16:11 PM »
Hallo Leute,

ich wollte mich auch mal kurz vorstellen, bin seit kurzer Zeit hier im Forum angemeldet und finde es eine super Idee.

Ähnlich wie viele andere habe ich um meine Vorliebe ein Geheimnis gemacht, doch jetzt wo so viele Leute sich auch als Spangen-Fans outen, bin ich erleichtert, daß ich nicht der Einzige auf der Welt bin.

Zu mir: Ich bin 25 Jahre jung, komme aus der Nähe von Bonn und hatte mit 13-17 meine Spangenzeit. Leider war ich damals noch sehr verklemmt deswegen. Die Behandlung verlief ganz gut und alles war gerade, doch sehr bald haben sich meine Vorderzähne wieder in ihre alte Position leicht zurückbewegt. Deswegen überlege ich schon seit langem eine neue Behandlung zu beginnen. Mal schauen...

Weiter so!!!

Andreas
soul

Offline ulfert

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 673
  • Gender: Male
Re: hallo!!!
« Reply #53 on: 30. November 2003, 20:33:02 PM »
Quote from: "soulcatcher"
Hallo Leute,

ich wollte mich auch mal kurz vorstellen, bin seit kurzer Zeit hier im Forum angemeldet und finde es eine super Idee.

Ähnlich wie viele andere habe ich um meine Vorliebe ein Geheimnis gemacht, doch jetzt wo so viele Leute sich auch als Spangen-Fans outen, bin ich erleichtert, daß ich nicht der Einzige auf der Welt bin.

Zu mir: Ich bin 25 Jahre jung, komme aus der Nähe von Bonn und hatte mit 13-17 meine Spangenzeit. Leider war ich damals noch sehr verklemmt deswegen. Die Behandlung verlief ganz gut und alles war gerade, doch sehr bald haben sich meine Vorderzähne wieder in ihre alte Position leicht zurückbewegt. Deswegen überlege ich schon seit langem eine neue Behandlung zu beginnen. Mal schauen...

Weiter so!!!

Andreas


...keep on bracing!

Mit 25 kannst du doch problemlos durchstarten!

Mach es!

ulfert

Offline Phil

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 202
  • Gender: Male
...und noch ein neuer
« Reply #54 on: 06. December 2003, 19:20:05 PM »
Halli Hallo!

Wow, erstmal ein fettes Lob an euch! Ein super Forum, lauter Freaks und alles auf hohem Niveau!  :D

Zu meiner Person: Ich bin 20 wohne in der Nähe von Heidelberg und mache gerade eine Ausbildung als Zahntechniker.

Am liebsten mag ich an Mädels Retainer, aber feste können auch sehr hübsch aussehen!  :wink:

Ich hätte nicht gedacht, das es so viele gibt die auf Braces stehen...

Viel Grüße!

Phillie

Offline ulfert

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 673
  • Gender: Male
Re: ...und noch ein neuer
« Reply #55 on: 06. December 2003, 20:07:13 PM »
Quote from: "Phil"
Halli Hallo!

Wow, erstmal ein fettes Lob an euch! Ein super Forum, lauter Freaks und alles auf hohem Niveau!  :D

Zu meiner Person: Ich bin 20 wohne in der Nähe von Heidelberg und mache gerade eine Ausbildung als Zahntechniker.



hi,
also schon fast "jemand vom Fach"!
Und?
Hast du die Chance für die Freaks etwas nach Wunsch anzufertigen?

ulfert

Offline Phil

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 202
  • Gender: Male
Traut euch!
« Reply #56 on: 08. December 2003, 01:34:03 AM »
:wink:
Hi, auch!
...hab mir schon fast gedacht, das die Frage kommt.
Aber leider muss ich euch da enttäuschen. Hab nämlich leider noch keinen KFO Kurs gemacht (erst in ca. einem halben Jahr).
Würde ja auch gern mir oder meiner Freundin diverse Sachen konstruieren :mrgreen: aber glaub kaum, dass der Boss da mitspielen würde!  :(

Offline Roland

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 538
  • Gender: Male
Re: Traut euch!
« Reply #57 on: 03. December 2014, 00:49:13 AM »
Hi Leute!

Um mal ein bischen Leben ins Board zu bringen hab ich diesen Thread aufgemacht: Es sind 34 Leute registriert aber kaum einer schreibt was! Kommt schon, traut euch :!:  Schreibt doch z.B. mal auf welche Art Spangen ihr steht, habt ihr selber mal ne Spange getragen oder tragt ihr gerade eine, würdet ihr gerne eine tragen? Seit wann steht ihr auf Zahnspangen?

Und besonders an die registrierten Mädels: Man liest selten bis gar nicht von Mädels die auf Zahnspangen stehen, also meldet euch doch auch mal zu Wort!

Gruss

Hallo,
ich stehe vor allem auf lose Zahnspangen. Dabei bevorzuge ich Aktivatoren, Bionatoren und Fränkel.  Aber ich finde auch feste Zahnspangen schön. Ich sehe gerne Zahnspangen bei weiblichen Personen. In der Pubertät entwickelte sich bei mir diese seltene Vorliebe (sexueller Fetischismus). Ich habe noch nie eine Zahnspange getragen.  Aber wahrscheinlich werde ich dies in Zukunft noch ändern. Heute bin ich 25 Jahre alt.
LG
Roland

Offline sleeper

  • Newbie
  • Posts: 4
  • Gender: Male
Re: Traut euch!
« Reply #58 on: 25. January 2015, 03:26:12 AM »
Hallo Leute,

ich bin 22 und lebe in Dresden, Zahnspangen finde ich interessant seit ich ca. 9/10 Jahre alt war. Über den Hintergrund kann ich selbst Heute  nur mutmaßen - ich vermute damals war es vor allem die typische kindliche Neugierde ('Metall im Mund? Hmm, was ist denn das...'*grübel*), doch da ich mittlerweile ein großes Interesse an Medizin entwickelt habe, könnte auch die fachliche Materie Begründung für mein Faible sein. Letztendlich ist ja der Ursprung eher zweitrangig...wichtig ist, wie ich damit umgehe.
Ich persönlich hatte noch nie eine Zahnspange und bin ehrlich gesagt froh darüber, da ich von Klein auf eher ein distanziertes/ängstliches Verhältnis zu Zahnärzten habe, welches sich jetzt erst bessert da ich aufgrund einer bevorstehenden größeren OP zwangsläufig mit Zahnärzten zu tun habe und mich so mit meiner Angst auseinandersetzen kann. Diese ist mMn auch jener Aspekt meiner Persönlichkeit, der mir regelmäßig das Gefühl vermittelt, dass mein Faible für Zahnspangen irrational, d.h. nicht logisch erklärbar sei (Stichwort kognitive Dissonanz).
Erzählt habe ich von meinem Faible bisher praktisch niemandem. Ein Ereignis allerdings ist in meinem Gedächtnis schmerzlich haften geblieben: in der Schule, ich schätze 4., 5. Klasse, habe ich mal kurz mit einem Mädchen darüber gesprochen (sie trug damals eine Zahnspange, und so habe ich mich wohl aus versehen geoutet :/) und irgendwann meinte sie dann zu mir"[...]Aber wenn du auf Zahnspangen stehst, nutzt du doch die Mädchen aus!" Das hat damals so gesessen, dass ich Heute noch manchmal in mich gehe und darüber sinniere, ob und inwiefern sie damals Recht hatte. Immerhin mag ich nicht in erster Linie (salopp gesagt) "das Stück Metall", sondern die Frau dahinter^^ Die Zahnspange macht ihre Besitzerin für mich interessanter, aber keine bedeutet auch nicht, dass ich die Dame zwangsläufig unattraktiv finde. Besonders krass hat sich dieser Zwiespalt für mich in der 10. Klasse gezeigt, als ich in ein Mädchen (unglücklich) verliebt war, die keine Zahnspange hatte, aber die ich wegen Ihres Charakters und auch Ihres Aussehens sehr mochte. Jahre später (sie war zum geschilderten Zeitpunkt schon mit wem anderes zusammen) habe ich auf einem Foto aus dieser Zeit gesehen, dass sie doch tatsächlich (wohl bis kurz vorm ersten Kennenlernen) eine feste Zahnspange hatte! Da hatte ich zum ersten mal das Gefühl, dass mein Gehirn mich verschaukelt? Waren meine Gefühle zu ihr "ohne" Zahnspange echt? Oder hat sie mir gefallen, weil ich (unbewusst?) geahnt habe, dass sie vorher eine Zahnspange trug...ich verweise auf oben genannte Dissonanz...*seufz* ihr seht, es ist kompliziert^^

Leider fällt es mir aufgrund diverser Persönlichkeitszüge (hauptsächlich Asperger-Autismus) und einigen unangenehmen Erfahrungen sehr schwer, einfach mal eine Frau, die ich nett finde, anzusprechen und so das Thema "anzupacken". Aber nachdem ich im letzten Jahr eine Depression überwunden und mein Leben quasi von Null an wieder aufgebaut habe, findet sich vielleicht auch dafür eine Lösung^^

Eine kuriose Sache fällt mir noch ein: Ich war diese Woche zur Vorstellung am örtlichen Uniklinikum, da bei mir eine OP im Mundbereich geplant ist...und trotz meiner Aufregung und Anspannung habe ich bemerkt, dass die Zahnärztin (ca. 30 Jahre), die mich untersuchte, ein Zahnspange trug oO - für mich als Angstpatient und gleichzeitig ZS-Interessierter war das schon eine Ausnahmesituation...so muss sich ein Getriebe fühlen, wenn man auf der Autobahn in den Rückwärtsgang schaltet *g*

Soviel erstmal von mir...sorry wegen dem vielen Text, ich meine ersten Beiträge sind oft solche Romane^^ falls jemand noch mehr über mich wissen möchte, einfach fragen ;)

Jetzt aber Gute Nacht...*wink*

Offline ulfert

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 673
  • Gender: Male
Re: Traut euch!
« Reply #59 on: 25. January 2015, 14:16:47 PM »
Hallo Leute,
hi Sleeper, hoffentlich schläfst du nicht zu lange.............

ich bin 22 und lebe in Dresden, Zahnspangen finde ich interessant seit ich ca. 9/10 Jahre alt war. Über den Hintergrund kann ich selbst Heute  nur mutmaßen - ich vermute damals war es vor allem die typische kindliche Neugierde ('Metall im Mund? Hmm, was ist denn das...'*grübel*), doch da ich mittlerweile ein großes Interesse an Medizin entwickelt habe, könnte auch die fachliche Materie Begründung für mein Faible sein. Letztendlich ist ja der Ursprung eher zweitrangig...wichtig ist, wie ich damit umgehe.

Das ist schonmal eine wesentliche Erkenntnis, denn ändern kannst du dieses Bedürfnis nicht. Aber etwas daran tun, besser damit klarzukommen, das solltest du !

Ich persönlich hatte noch nie eine Zahnspange und bin ehrlich gesagt froh darüber, da ich von Klein auf eher ein distanziertes/ängstliches Verhältnis zu Zahnärzten habe, welches sich jetzt erst bessert da ich aufgrund einer bevorstehenden größeren OP zwangsläufig mit Zahnärzten zu tun habe und mich so mit meiner Angst auseinandersetzen kann. Diese ist mMn auch jener Aspekt meiner Persönlichkeit, der mir regelmäßig das Gefühl vermittelt, dass mein Faible für Zahnspangen irrational, d.h. nicht logisch erklärbar sei (Stichwort kognitive Dissonanz).

Ich würde da an deiner Stelle nicht weiter forschen, das hast du offenbar schon genug getan. Jetzt ist eher handeln angesagt. Mit 22 bist du noch jung genug für die Szene.
Aber verrate uns bitte doch mal mehr über deine bevorstehende OP !


Erzählt habe ich von meinem Faible bisher praktisch niemandem. Ein Ereignis allerdings ist in meinem Gedächtnis schmerzlich haften geblieben: in der Schule, ich schätze 4., 5. Klasse, habe ich mal kurz mit einem Mädchen darüber gesprochen (sie trug damals eine Zahnspange, und so habe ich mich wohl aus versehen geoutet :/) und irgendwann meinte sie dann zu mir"[...]Aber wenn du auf Zahnspangen stehst, nutzt du doch die Mädchen aus!" Das hat damals so gesessen, dass ich Heute noch manchmal in mich gehe und darüber sinniere, ob und inwiefern sie damals Recht hatte. Immerhin mag ich nicht in erster Linie (salopp gesagt) "das Stück Metall", sondern die Frau dahinter^^ Die Zahnspange macht ihre Besitzerin für mich interessanter, aber keine bedeutet auch nicht, dass ich die Dame zwangsläufig unattraktiv finde. Besonders krass hat sich dieser Zwiespalt für mich in der 10. Klasse gezeigt, als ich in ein Mädchen (unglücklich) verliebt war, die keine Zahnspange hatte, aber die ich wegen Ihres Charakters und auch Ihres Aussehens sehr mochte. Jahre später (sie war zum geschilderten Zeitpunkt schon mit wem anderes zusammen) habe ich auf einem Foto aus dieser Zeit gesehen, dass sie doch tatsächlich (wohl bis kurz vorm ersten Kennenlernen) eine feste Zahnspange hatte! Da hatte ich zum ersten mal das Gefühl, dass mein Gehirn mich verschaukelt? Waren meine Gefühle zu ihr "ohne" Zahnspange echt? Oder hat sie mir gefallen, weil ich (unbewusst?) geahnt habe, dass sie vorher eine Zahnspange trug...ich verweise auf oben genannte Dissonanz...*seufz* ihr seht, es ist kompliziert^^

Das ist in der Tat aus meiner Sicht zu kompliziert und hilft dir heute nicht weiter. Ähnliches ist mir in der Jugend auch passiert. Du solltest einen Schritt nach vorne machen, oder möchtest du deine Bedürfnisse und Phantasien gut versteckt hinter dem PC-Bildschirm weiterleben ? Damit meine ich weiter suchen, Gespräche führen, Kontakte pflegen, ect. Nicht alle Zahnspangenträgerinnen werden sich ausgenützt vorkommen, wenn Du ihnen von deinem Faible erzählst. Manch eine ist ganz froh, jemanden zu haben dem es gefällt, wie sie gerade ausschaut. Der ungehemmte Umgang mit dem Silberlächeln stellt quasi eine Erleichterung für sie da.

Leider fällt es mir aufgrund diverser Persönlichkeitszüge (hauptsächlich Asperger-Autismus) und einigen unangenehmen Erfahrungen sehr schwer, einfach mal eine Frau, die ich nett finde, anzusprechen und so das Thema "anzupacken". Aber nachdem ich im letzten Jahr eine Depression überwunden und mein Leben quasi von Null an wieder aufgebaut habe, findet sich vielleicht auch dafür eine Lösung^^
Eine kuriose Sache fällt mir noch ein: Ich war diese Woche zur Vorstellung am örtlichen Uniklinikum, da bei mir eine OP im Mundbereich geplant ist...und trotz meiner Aufregung und Anspannung habe ich bemerkt, dass die Zahnärztin (ca. 30 Jahre), die mich untersuchte, ein Zahnspange trug oO - für mich als Angstpatient und gleichzeitig ZS-Interessierter war das schon eine Ausnahmesituation...so muss sich ein Getriebe fühlen, wenn man auf der Autobahn in den Rückwärtsgang schaltet *g*

Tja, diese Begegnungen, die haben mich auch immer reichlich beschäftigt. An deiner Stelle würde ich das Gespräch mit ihr suchen. Auch wenn es aus deiner Sicht vielleicht nicht passt. Aber es wird dich weiterbringen.  Fang an mit ihr über die bei dir geplanten Maßnahmen zu sprechen und frag sie dann einfach mal nach ihrer Zahnspange. Neugier ist doch nichts verbotenes. Hoffe, du hast nochmal Gelegenheit mit ihr zu reden.


Soviel erstmal von mir...sorry wegen dem vielen Text, ich meine ersten Beiträge sind oft solche Romane^^ falls jemand noch mehr über mich wissen möchte, einfach fragen ;)

Jetzt aber Gute Nacht...*wink*
Hab das mal aus meiner Sicht kommentiert,
LG vom ulfert