ForumOnline-Shop

Author Topic: tragegewohnheiten fakes  (Read 45452 times)

Offline karsten26

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 121
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #105 on: 16. December 2016, 20:24:48 PM »
Ein "optimales" Setting gibts bestimmt nicht immer - macht ja draußen auch gerade den Kick aus, wenn man nicht weiß, was sich ereignet.  ;)

In einer fremden Stadt kann man sich ja auch so normal/alltäglich wie möglich benehmen. Dann fällt es anderen evtl. auch gar nicht so auf bzw. wir eben so, als wenn man den Headgear jeden Tag so tragen würde.
<(:-)#}#)

Offline julian

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 479
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #106 on: 17. December 2016, 11:33:29 AM »
Headgear in der Öffentlichkeit ist schon sehr speziell, weil auch recht unrealistisch (von der Behandlung), ich habe das vor ca. 10 Jahren mal ein Polen an der Ostsee gemacht. Wobei ich da im wesentlichen feste Fakes trug und nur in der Pension und einmal bei einem Spaziergang in den Dünen den Heagear drinnen hatte.
Aber die festen Fakes hatte ich (vor der richtigen Behandlung) öfter in der Öffentlichkeit und auch mal aktive Platten. Eine Woche auf Reisen eine rausnehmbare Spange bis auf die Mahlzeiten immer zu tragen, das möchte ich nicht missen.

Offline Clenti

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 34
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #107 on: 20. December 2016, 18:08:44 PM »
Mir geht es da wie DERHELD. So richtig traue ich mich auch nicht mit dem Headgear unter viele Leute.
Gerade Männern sich damit zu zeigen ist nicht besonders angenehm. Dunkelheit ist da auch ein guter Tipp. Oder bei Regen manchmal den Headgear unter dem Regenschirm verstecken. Würde gerne mal ein längeres Gespräch mit dem Headgear führen. Habe aber auch noch keine Idee wie ich es anstellen soll.

Gruß

Clenti

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7119
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #108 on: 20. December 2016, 21:34:58 PM »
Würde gerne mal ein längeres Gespräch mit dem Headgear führen. Habe aber auch noch keine Idee wie ich es anstellen soll.

Der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Einfach so oft wie möglich sich mit dem Headgear in der Öffentlichkeit aufhalten. Statt längerer Gespräche erst einmal kürzere Gespräche führen. Vielleicht wird ja einmal ein längeres daraus.


Offline Clenti

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 34
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #109 on: 13. January 2017, 13:58:54 PM »
War gestern mal wieder mit dem Twin Block sowie Headgear unterwegs und bin einer alten Bekannten in die Arme gelaufen, die ich vielleicht ein- bis zweimal im Jahr sehe. Voller Entsetzen erkundigte sie sich was mir denn passiert wäre. Hab ihr dann eine Geschichte mit starken Kopfschmerzen durch Kieferprobleme erzählt, die sie auch geglaubt hat. Es war irgendwie ein tolles (kein erregendes) Gefühl mit Spange und Headgear einem Bekannten zu begegnen und ein längeres Gespräch zu führen. Mein Aussehen und das leichte nuscheln hat sie aber wohl doch etwas geschockt – hatte ich das Gefühl. Sie frug sofort wie lange ich das denn tragen müsste. Ich tat ihr wohl irgendwie leid.
Ich hatte im Nachhinein nicht das Gefühl aufgeflogen zu sein, sondern eher, dass mich mal endlich ein wenig Bekannter damit getroffen hat und ich damit länger sprechen musste.
Aus der Familie oder engeren Bekanntschaft muss ich aber keinem über den Weg laufen.

Gruß

Clenti

Offline julian

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 479
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #110 on: 13. January 2017, 15:00:35 PM »
Naja, nur wenn deine Bekannte jetzt anderen Bekannten davon erzählt, dann könnte es irgendwann heikel werden.

Offline Clenti

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 34
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #111 on: 16. January 2017, 11:23:38 AM »
Hallo Julian. Da hast du nicht ganz unrecht. Zum Glück ist dieser Bekanntenkreis aber in einer anderen Richtung die mich weniger kennen.

Offline aktivator48

  • Member
  • *
  • Posts: 24
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #112 on: 16. January 2017, 13:23:32 PM »
hallo clenti,

sehr aufregend, ich weiß nicht, wie ich reagiert hätte, ob ich mich dann auch mit ihr unterhalten hätte. Bisher bin ich noch keinem Bekannten begegnet. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man in dem Moment so perplex ist und nicht mehr groß nachdenkt, wie man aus dieser Situation heraus kommt.
Julians Argument ist natürlich nicht von der Hand zu weisen, aber wenn deine Bekannten so nichts weiter untereinander zu tun haben, mag das gehen. Wenn ich über meinen Bekanntenkreis nachdenke, würde das sicher ganz schnell die Runde machen, Irgendwie kommt es dann um viele Ecken zu einem, der es vielleicht nicht wissen soll.
Wobei in der heutigen Zeit die Gefahr ja eh groß ist, fotografiert zu werden, ohne dass man es merkt, und dass das Foto dann in den sozialen Netzwerken verbreitet wird.
Oder ganz lapidar: man wird wie ich bei einer Geschwindigkeitskontrolle geblitzt und irgendwann kommt das Foto mit dem Bußgeldbescheid nach Hause.
Ich hatte zu der Zeit auch gerade den Hg an und zum Glück sind Blitzerfotos nicht immer gestochen scharf.
Man konnte den Hg zwar sehen, aber mehr angedeutet, es könnte genauso gut irgend ein Lichtschein auf meinem Gesicht sein.
Was ich damit sagen wollte, man kann noch so aufpassen, hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht.

Clenti, du schreibst, du warst nicht erregt. Hast du dir denn vorher schon mal Gedanken gemacht, wie es sein wird, wenn diese Situation eintritt?
Hast du da gedacht dass du erregt sein wirst, oder erregte dich schon der Gedanke an diese Situation?

Mir jedenfalls geht es so, aber wer weiß, vielleicht ist es dann auch bei mir so dass nicht das erwartete Gefühl auftritt.

LG

Peter

Offline Clenti

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 34
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #113 on: 18. January 2017, 11:38:40 AM »
Hallo Peter,
habe mir schon vorher Gedanken gemacht, wenn ich mal vor einem Bekannten stehe. Aber nicht darüber ob ich erregt sein werde, sondern eher was ich dem Bekannten eine Geschichte erzähle. Wenn man den Kick sucht kann diese Situation ja mal schnell eintreten. Möchte wahrscheinlich auch nicht erregt sein bei einem Gespräch mit guten Bekannten.
Gruß
Clenti

Offline aktivator48

  • Member
  • *
  • Posts: 24
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #114 on: 18. January 2017, 17:05:41 PM »
Hallo Clenti,

Ich bin sicher auch einem Automatismus zum Opfer gefallen und habe Erregtheit gleich mit sexueller Erregung gleichgesetzt. Ich denke aber auch der Kick und das damit ausgeschüttete Adrenalin sind eine Art Erregung.
Ich weiß jedenfall nicht, ob mir sofort eine plausible oder halbwegs glaubhafte Erklärung einfallen wird.

Aber einen gewissen Drang nach Outing verspüre ich auch hin und wieder und da geht es mir wie dir und mann sucht auch das Risiko bzw die Gefahr, einen Bekannten zu treffen.

Gruß
Peter

Offline DERHELD

  • Member
  • *
  • Posts: 20
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #115 on: 02. September 2017, 13:49:11 PM »
Hi, mal wieder aufwärmen den Thread... Habt ihr noch spannende Ideen, was man mit HG in der Öffentlichkeit noch so tun könnte?

Offline jaegermeister

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 154
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #116 on: 02. September 2017, 16:53:34 PM »
Was willst du denn großartig tun? Machen kannst du alles was du auch sonst machst  (außer Essen mit HG und Sport)
Wenn dein Ziel ist möglichst viel Aufmerksamkeit zu bekommen dann geh essen,  Kaffee trinken,... und nimm den HG erst raus wenn dir das bestellte serviert wird.
Wenn du von vielen gesehen werden willst dann fahre zug/UBahn/Bus wenn viel los ist oder gehe Samstag in eine Fußgängerzone shoppen.
Ich weiß aber nicht ob es das ist was du wissen wolltest. Deine Intention dahinter wäre interessant

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7119
  • Gender: Male
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #117 on: 02. September 2017, 17:52:39 PM »
und nimm den HG erst raus wenn dir das bestellte serviert wird

Oder trinke den Kaffee mit Strohhalm! 8)

Offline DERHELD

  • Member
  • *
  • Posts: 20
Re: tragegewohnheiten fakes
« Reply #118 on: 02. September 2017, 19:04:37 PM »
Was willst du denn großartig tun? Machen kannst du alles was du auch sonst machst  (außer Essen mit HG und Sport)
Wenn dein Ziel ist möglichst viel Aufmerksamkeit zu bekommen dann geh essen,  Kaffee trinken,... und nimm den HG erst raus wenn dir das bestellte serviert wird.
Wenn du von vielen gesehen werden willst dann fahre zug/UBahn/Bus wenn viel los ist oder gehe Samstag in eine Fußgängerzone shoppen.
Ich weiß aber nicht ob es das ist was du wissen wolltest. Deine Intention dahinter wäre interessant

Naja, schon Aufmeeksamkeit. Müssen auch nicht viele Menschen sein, die gucken, aber ein paar wenige schon. Bahn hab ich schon, Fußgängerzone auch und auch schon Einkaufen im Laden. Das gefile mir schon ganz gut. Hätte ja sein könnne, dass hier irgendjemand irgendeine besodnere Erfahrung gemacht hat, auf die man so nicht kommt.  Aber danke.