ForumOnline-Shop

Author Topic: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit  (Read 2294 times)

Offline Soran66

  • Newbie
  • Posts: 8
  • Gender: Male
Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« on: 28. May 2020, 23:28:01 PM »
Hi, ich bin neu hier und sehe dass viele Leute hier wirklich nur aus Spaß ihre Spangen tragen.
Auch ich habe mir mal vor Jahren Spangen aus dem Shop anfertigen lassen (Dehnplatten für UK+OK), da ich einfach den Reiz austesten wollte damit auf die Straße zu gehen und damit vor anderen Leuten auch sprechen zu müssen. Ich finde die Leute reagieren sehr unterschiedlich darauf, die meisten interessiert es überhaupt nicht, manche schauen mich aber dann ganz genau an oder haben mich schon darauf angesprochen.
Wie ist das bei euch, wenn ihr eure Geräte überhaupt draußen auf der Straße tragen solltet, wurdet ihr auch schon einmal angesprochen oder wie ist die Reaktion?

Offline Flaneur

  • Member
  • *
  • Posts: 27
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #1 on: 07. June 2020, 23:36:08 PM »
Ich hatte mir beim Shop einen Aktivator mit HG bestellt und ihn immer für eine bestimmte Zeit öffentlich getragen, etwa eine Station im ICE, oder bei Spaziergängen durch fremde Städte. Angesprochen wurde ich nie, aber blicke muss man schon aushalten. Ist aber ein echter Thrill, und ich habe es sehr genossen.

Offline Soran66

  • Newbie
  • Posts: 8
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #2 on: 08. June 2020, 18:20:33 PM »
Also ein Aktivator mit HG ist schon recht heftig, wie ist das Sprechen denn damit gewesen?
Mit den losen Zahnspangen fällt man ja fast nur beim Sprechen auf, da wiederum aber sofort durch ein heftiges Lispeln, das sich dann nicht vermeiden lässt.

Offline henkbyblos

  • Member
  • *
  • Posts: 28
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #3 on: 08. June 2020, 23:12:35 PM »
Ich hatte mir beim Shop einen Aktivator mit HG bestellt und ihn immer für eine bestimmte Zeit öffentlich getragen, etwa eine Station im ICE, oder bei Spaziergängen durch fremde Städte. Angesprochen wurde ich nie, aber blicke muss man schon aushalten. Ist aber ein echter Thrill, und ich habe es sehr genossen.

Okay ein Aktivator mit HG ist schon krass. Habe es vor 15 Jahren während meine Behandlung fast 2 Jahre tragen müssen. Auf einen Aktivator hätte ich jetzt kein bock mehr  ;D

Ich trage öfter mal meinen OK/UK Platten in der Öffentlichkeit, auf Dienstreisen in fremde Städte manchmal auch mit Headgear. Auf dem HG bin ich tatsächlich mal angesprochen worden bzw. gefragt worden wieso man das noch einsetzt, insbesondere in meinem Alter

Offline Flaneur

  • Member
  • *
  • Posts: 27
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #4 on: 08. June 2020, 23:44:56 PM »
Klar, Sprechen geht fast nicht. Wobei mein Aktivator Adamsklammern hat, d.h. Er ist am ok relativ gut fixiert, das macht Sprechen prinzipiell möglich, wenngleich sehr verwaschen. Aber Gespräche führte ich nie damit. Ich habe ihn aber auch nie am Heimatort getragen, da war mir das Risiko, bekannte zu treffen und in ein Gespräch verwickelt zu werden, dann doch zu groß. Kritisch wurde es eigentlich nur, wenn plötzlich das Handy klingelte, wenn ich noch in „voller Montur“ war...
Ansonsten war es eine tolle Erfahrung, in der Öffentlichkeit Spange und Headgear zu tragen. Anfangs habe ich immer die Straßenseite gewechselt, wenn Passanten kamen oder starrte auf mein Smartphone, später wurde ich immer selbstbewusster beim tragen und erwiderte die Blicke. Auch das war eine gute Lernerfahrung. Geholfen hat mir dabei, dass ich immer im Vorhinein genau festgelegt habe, wie lange ich den HG tragen werde, z.b. Von der Bushaltestelle bis zum Hotel oder im ICE von Würzburg bis nach Frankfurt. Egal, ob der Bus dann plötzlich voll wurde, ob sich jemand neben mich setzte oder der Kontrolleur kam: rausnehmen war in dieser Zeit tabu. Das war aufregend, bisweilen peinlich, aber auch eine gute Selbsterfahrung und eine Stärkung des Selbstbewusstsein, weil es nie blöde Reaktionen gab

Offline surfreak

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 78
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #5 on: 10. June 2020, 04:43:12 AM »
Ich trag meinen Mod. Twinblock mit Teleskopgeschiebe und Pelotten auch immer wieder mal in der Öffentlichkeit.
Meist beim Autofahren, wenn ich mich weit genug weg von der Heimat fühle auch mit Kombi- Headgear.
Einmal bin ich so auf den Parkplatz eines Supermarktes gefahren um Mineralwasser zu kaufen.
Als ich dann im Begriff war, den HG abzunehmen, hab ich kurz innegehalten, tief durchgeatmet und ihn dann einfach drin gelassen.
Tür auf und mit zügigen Schritten ins Geschäft. Nur ja nicht viel sprechen müssen, dachte ich mir....
Meine suchenden Blicke, nach dem Leergutautomaten, sind einer aufmerksamen Mitarbeiterin aber gleich aufgefallen.
"Den Leergutautomaten" sagte ich etwas verlegen - Sie zeigte mir den Weg mit leicht erstauntem Blick - das wars dann aber auch schon.
War garnicht mal so schlimm.
Dann, in der Mineralwasserecke, die Suche nach "meinem" Mineralwasser - in der Glasflasche, versteht sich. Nichts zu finden.
Verkäuferin gesucht, gefunden, Luft geholt... Hab sie dann mit ausführlichen Worten nach meinem Wunschwasser gefragt.
Ein kurzer leicht erstaunter Blick und sie sagte, dass ich ihr folgen solle.
Am Weg zum Regal hab ich ihr dann noch lispelnd erklärt, dass mich das ärgert, dass die Glasflaschen immer so versteckt werden und dass die viel mehr in den Vordergrund gehörten.
An der Kassa angekommen, wollte mich dann eine ältere Dame, die mich sehr mitleidig beäugt hatte, vor lassen.
Hab dann dankend abgelehnt und ihr ein breites Lächeln geschenkt um ihr ein wenig mehr von meinen Spangen zu zeigen.
Die hat Augen gemacht.
Mit der Kassierin hatte ich dann auch noch ein kurzes Gespräch, die erklärte mir mit kurzen Worten, dass sie ihre Brackets gerade erst vor zwei Wochen los wurde. Ich sagte darauf, dass ich meine gerade erst kurz hätte und noch gut zwei Jahre vor mir habe.
Zum Abschied wünschte sie mir noch alles Gute.

Das ganze ist ein ein Zeitl her und eigentlich sollte ich mich wieder mal wagen.

Offline Flaneur

  • Member
  • *
  • Posts: 27
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #6 on: 11. June 2020, 00:28:23 AM »
Respekt. Mit highpull-Headgear in den Supermarkt, das ist schon mutig. Aber die Reaktion zeigt auch: so schlimm ist es s nicht. Daher Mut zum Public headgear, es lohnt sich

Offline Soran66

  • Newbie
  • Posts: 8
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #7 on: 19. June 2020, 23:14:17 PM »
Muss ganz ehrlich zugeben mit HG in den Laden gehen würde ich mich nicht trauen.
Ich habe da ja schon mit den losen Zahnspangen extrem gezögert.
Nach einigen malen ist das dann allerdings kein Problem mehr gewesen und ich habe sie immer wieder mal getragen. Angesprochen wurde ich bislang nur zweimal. Das erste Mal im Laden, allerdings nur kurz, nachdem ich nach Schlagsahne zum Sprühen gefragt habe…sagte die junge Verkäuferin coole Zahnspange. Ich traute mich nicht zu antworten und ging gleich davon.
Das zweite Mal dann beim Inliner fahren sprachen mich zwei Teenies (vielleicht auch schon um die 18 Jahre) auf Fahrrädern an und wollten eine Wegbeschreibung, dabei wurde ich dann etwas nervös, denn nun kam ich ohne zu sprechen nicht mehr aus der Situation raus. (Anmerkung: denke sie schätzten mich auch auf vielleicht gut 20 Jahre ein) Da ich das Lispeln und die Bögen vor den Schneidezähnen nicht verbergen konnte, sprach mich dann die eine wirklich darauf an und sagte…Darf ich mal eine Persönliche Frage stellen? Hast du etwa eine lose Zahnspange? Was sollte ich außer einem ja da schon sagen. Sie sagte dann…man hört dein Handicap beim S, hatte auch mal so eine Zahnspange und fand es immer gemein damit draußen zu sprechen. Ich sagte dann…muss mir das Lispeln noch abtrainieren. Sie…das kannst du vergessen, geht mit so einer Spange nicht aber dennoch viel Glück. Das waren fast 5 Minuten sprechen (mit der Wegbeschreibung), also hier beschrieben nur die Kurzfassung, fühlte mich dabei zwischen Aufgeregt und Peinlich.

Offline Saskia

  • Member
  • *
  • Posts: 15
  • Gender: Female
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #8 on: 26. June 2020, 11:37:01 AM »
Schon mutig Männer! Ich kenne wenige die such das trauen würde. Trage selbst feste metal Brackets mit einen TPA und ja in KFO Behandlung.

Offline joerider

  • Member
  • *
  • Posts: 16
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #9 on: 26. June 2020, 17:32:17 PM »
Ich bekomme hoffentlich in 2 Wochen meine Fake-Zahnspange, die ich dann auch öffentlich tragen möchte. Was uns Feiglingen derzeit zugute kommt, ist die Möglichkeit Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Ich glaube, so werde ich das beim ersten Mal versuchen.

Offline Soran66

  • Newbie
  • Posts: 8
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #10 on: 27. June 2020, 23:30:46 PM »
Hallo Saskia,
also mit HG finde ich auch sehr mutig, jedoch mit einer losen Zahnspange, ist das ja wenn man genauer überlegt keine große Sache. Du läufst doch auch mit eine festen dauerhaft draußen herum.

Hallo  joerider,
darf man fragen was für eine Zahnspange du dir hast machen lassen?
Und wie das mit der Bestellung so lief?
Danke

Offline joerider

  • Member
  • *
  • Posts: 16
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #11 on: 28. June 2020, 08:33:10 AM »
Hallo!
Ich hab mir Fake-Brackets bestellt auf einem transparenten Retainer.
Das Abdruckset hatte ich nach 6 Tagen erhalten. Nachdem ich dann die Abdrücke gemacht hatte, hab ich die feiertagsbedingt erst am übernächsten Tag abschicken können. Etwas verwundert war ich, dass ich diese nach Großbritannien schicken muss. Dummerweise wurde versucht, das Paket an einem Samstag dort zuzustellen, was natürlich nicht gelang. Nach 10 Tagen ist es dann am Nachmittag angekommen.
Derzeit warte ich die angegebenen 2 Wochen Lieferzeit ab, danach wird die Lieferung nach Österreich wohl eine weitere Woche dauern.
So viel kann ich Dir dazu derzeit sagen.

LG aus Graz

Offline Flaneur

  • Member
  • *
  • Posts: 27
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #12 on: 29. June 2020, 01:00:11 AM »
Mit Headgear in der Öffentlichkeit ist schon etwas Crazy. Aber es war eine spannende Erfahrung, die ich nicht missen möchte. @joerider: man muss schon etwas Geduld mitbringen beim Shop. Ich habe das Gefühl, dass es ein eher kleines Labor ist und wenn die viele Aufträge von kfo haben, geben die denen den Vorzug, ist ja klar. Aber sie waren stets höflich, und die Arbeit war klasse. Mit anderen Worten: das warten hat sich gelohnt. Viel Spaß mit deinen braces!

Offline Soran66

  • Newbie
  • Posts: 8
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #13 on: 01. July 2020, 21:41:46 PM »
@joerider: Du kannst uns ja mal auf dem Laufenden halten, wenn sie da sind und wie sie passen.
Mich würde vor allem interessieren wie du damit sprechen kannst, denn man hat ja doch eine Platte hinter den Zähnen, auch wenn sie sicher kleiner sind als bei meinen Dehnplatten.

Offline Christian

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 267
  • Gender: Male
Re: Mit der Fake- Zahnspange in der Öffentlichkeit
« Reply #14 on: 02. July 2020, 21:12:30 PM »
Ich habe vor kurzem  bei einem Bekannten zu dem ich nach langer Zeit wieder mehr Kontakt habe eine Spangenbegegnung  provoziert indem ich die Dehnplatten mit eingestecktem HG in der Mittelkonsole vom Auto gut sichtbar beließ.  Als er bei mir einstieg und ich mit ausparken und rangieren beschäftigt war sprach er mich sofort an: "Hast Du eine Spange?" und ich sagte kurz und knapp "Ja", darauf erzählte ich das ich vor unserem Treffen bei meiner KFO war zum Check. Es entwickelte sich ein Gespräch wo ich erklärte daß ich  Kopfschmerzen hatte und der Hausarzt nicht weiter wußte und zur KFO schickte die feststellte daß ich eine Zahn- und Kieferfehlstellung hab und eine Spange nötig wäre. Ich erzählte daß ich  sie aber nur nachts und zuhause tragen würde  weil ich damit nicht vor allen anderen herum laufen wollte. Wir kamen dann einpaar Stunden später zurück und ich blieb noch  einige Zeit bei ihm wo es dann spät wurde und ich am nächsten Tag aber arbeiten mußte. (Bis hierhin hat sich spangentechnisch nichts mehr ergeben da es logisch war für ihn)  Ich fuhr dann heim und hatte wirklich mein Handy liegen lassen bei ihm was ich erst daheim bemerkte und sofort wieder  zu ihm gefahren bin. Es war Nacht und ich überlegte kurz, soll ich die Spange tragen oder nicht? Ich entschied mich  alles zu tragen da er ja eh weiß von der Spange. Ich bin hintenrum rein und die Tür war noch immer offen, er hatte mich nicht bemerkt und selbst als ich lispelnd sagte: " Ich hab mein Handy vergessen!" hat er  weiter keine Notiz genommen weil er zu sehr mit der Reparatur eines Abfluß unter dem Waschbecken beschäftigt war.  Mein Handy nahm ich und ging ebenfalls  vor dem Waschbecken auf die Knie. Erst da bemerkte er daß ich in voller Montur war sagte aber noch nicht gleich etwas dazu weil daß Thema Abfluß noch wichtiger war im Moment. Aber nach kurzer Zeit sprach er mich an und sagte: " Du schaust aus mit der Spange wie einer aus einem 80er-Jahre-Film. Voll der Nerd!" Worauf ich mein breitestes Lächeln auflegte damit alles schön sichtbar war und antwortete lispelnd und schlürfend:" Ja, voll 80er Jahre Style!" Er schien zu wissen was der HG für eine Funktion hat und hat dann gemeint: "Muß wohl alles nach hinten gezogen werden." was ich dann bejahte. Wir unterhielten uns noch über anderes was grade wichtig war und ich hab natürlich voll gelispelt und er hat schon sehr genau geschaut was mir aber gar nichts ausmachte und eher noch anspornte. Während dieser Unterhaltung  hat er mal nachfragen müssen weil er es nicht verstanden hat und  dazwischen auch  immer mal wieder selber die Spucke hochgezogen aus Jux  um mich aufzuziehen.  Ich schlürfte doch ziemlich und das fand er wohl lustig.  Es hat jedenfalls voll gekickt.
 Wer Spott und Ironie in meinen Beiträgen findet darf behalten was er findet ;-)