ForumOnline-Shop

Author Topic: Headgear Ausflugs Storys  (Read 13904 times)

rock

  • Guest
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #15 on: 11. April 2010, 11:34:56 AM »
Hg gefallen mir garnicht was gefällt euch daran? ne Feste sieht süß aus bei ner losen das lispeln und das nette aussehen aber Hg´s sehen aus wie aus nem Horror film. Aber jedem wie er mag wenn es euch gefällt

Offline ulfert

  • Platinum Member
  • *****
  • Posts: 673
  • Gender: Male
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #16 on: 11. April 2010, 17:24:05 PM »
Hg gefallen mir garnicht was gefällt euch daran? ne Feste sieht süß aus bei ner losen das lispeln und das nette aussehen aber Hg´s sehen aus wie aus nem Horror film. Aber jedem wie er mag wenn es euch gefällt
@rock
Das ist deine Meinung, aber wie du schon schreibst gibt andere, denen wiederum gerade das gefällt.
Ich persönlich sehe es eher auch so wie du.
Aber ich akzeptiere die HG-Fans, der gesamte Zahnspangenfetisch ist ohnehin schon ausgefallen genug,
da sollte man tolerant sein !

ulfert

Offline karsten26

  • Silver Member
  • ***
  • Posts: 121
  • Gender: Male
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #17 on: 11. April 2010, 21:44:15 PM »
vielleicht mögen wir hg-fans auch einfach nur horrorfilme?!  ;)

es wäre ja auch langweilig, wenn alle die gleichen dinge mögen würden. gerade die mischung macht's doch aus, dass jeder was anderes mag und somit jeder auch einzigartig ist.
<(:-)#}#)

Offline stoepsel

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 35
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #18 on: 12. April 2010, 18:20:43 PM »
Was mir an diesen HG´s eig gut gefällt,wenn man das so sagen kann, weil Sie sehr restriktiv sind!
Eine lose Spange sieht süß aus wenn man sie trägt! Man lispelt etwas und man sieht meist nur ein Draht(meist)! Aber man kann sie herausnehmen wann einem danach ist und man merkt nichts mehr davon!

Eine Feste ist die Steigerung, weil man sie nicht herausnehmen kann und man sieht sie definitiv!Auser man hält den Mund geschlossen!

Das HG, wenn man es lange tragen soll(tägl.) sie man immer! Deswegen ist es bei mir irgendwie so das ich es sehr mutig finde so etwas in der Öffentlichkeit zu tragen bzw tragen zu müssen!

Offline jaegermeister

  • Gold Member
  • ****
  • Posts: 154
  • Gender: Male
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #19 on: 02. May 2010, 20:31:35 PM »
Erstmal Glückwunsch zum Tragen in der Öffentlichkeit.

Ich habe bereits zweimal meinen HG in der Öffentlichkeit getragen.
Beim ersten mal bin ich nachts mit Kopf- und Nackenband zur Packstation gegangen (ca. 500 Meter).
Beim zweiten mal bin ich ebenfalls von mir daheim zur Packstation gegangen, allerdings am Tag, dafür aber nur mit Nackenband.

Wenn ich aber das nächste mal allein weiter weg bin (min 70km), wo mich keiner kennt, werde ich meine VSD mit HG den ganzen Tag mal tragen.

MrBrace

  • Guest
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #20 on: 21. May 2010, 16:16:16 PM »
Mein letzter HG Ausflug ging nach Mannheim zur Veranstaltung des MLP Marathon mit verschiedenen Disziplinen und ca. 10000 Teilnehmern. Ok die waren nicht alle auf einmal da aber es war sehr viel los. Das fing freitags mit dem Abholen der Teilnehmerunterlagen an und dann später zur Nudelparty hab ich noch einen Happen gegessen. Ich setzte mich also an den Biertisch nahm unauffällig meine Spange raus um sie dann nach dem Essen wieder anzulegen. Am nächsten Tag dann war ich so drei Stunden vor Rennbeginn dort mit meinem Kopfzug. Und ja, ist alles glatt gelaufen keine unglaubwürdigen Blicke oder so. Ich habe mich einfach normal durch die Menge bewegt und das bespangte Gefühl genossen. Nach dem Lauf habe ich mich dann noch mal unter die Menge gemischt um die nach mir ankommenden Läufer beim Endspurt anzufeuern. Alles in allem ein gelungener Tag.
Heute hatte ich einen Techniker von Kabel BW bei mir. Er hat meinen neuen Internetanschluß installiert. Er brauchte ca. 1 Stunde während dessen ich wieder meine Spange trug. Er hat sich während unserer Unterhaltung ganz normal verhalten unnd schien von meinem Hg gar nicht beeindruckt.

Offline Turner

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #21 on: 23. May 2010, 01:06:23 AM »
Na da könnten wir uns fast begegnet sein. Ich war auch als Zuschauer beim MLP Marathon, allerdings ohne meine Spange. Trau mich nicht so in der Öffentlichkeit wo mich viele kennen.

Offline sguent4s

  • Newbie
  • Posts: 6
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #22 on: 31. May 2010, 14:02:08 PM »
Ich war vor etwa zwei Jahren mal Kombi-HG im Baumarkt meines Vertrauens unterwegs. An der Kasse beim bezahlen hat mich dann die junge Kassiererin schüchtern angesprochen und gefragt, was ich denn da tragen würde. Ich antwortete, das sei eine Zahnspange. Sie fand es ganz toll, dass ich mich im Erwachsenenalter einer solchen Behandlung (also freiwillig) unterziehe. Sie wolle auch ihre Zähne richten lassen, werde sich aber wohl für eine unsichtbare Variante entscheiden. Leider kam dann der nächste Kunde. Sie hat mir noch viel Erfolg bei meiner Behandlung gewünscht und ich habe den Laden verlassen. Später habe ich sie noch einmal gesehen, das war ich allerdings ohne HG unterwegs und es war viel los an der Kasse. Sie scheint aber wohl nicht mehr dort zu arbeiten. Schade eigentlich. Ich hätte das Thema noch gerne vertieft.

Offline Mr. Brace

  • Newbie
  • Posts: 2
  • Gender: Male
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #23 on: 27. November 2019, 15:52:51 PM »
Hallo zusammen,

da hier schon länger nichts mehr zum Thema Headgear geschrieben wurde, möchte ich euch gerne meine Erfahrungen zum Headgear tragen in der
Öffentlichkeit mitteilen.

Ich habe schon länger mit dem Gedanke gespielt mit meiner Zahnspange und eingesetztem Headgear in die Öffentlichkeit zu gehen. In den letzten Wochen habe ich mich jetzt bereits drei Mal damit unter die Leute getraut. Ich war damit einmal in Düren und zweimal in Mönchengladbach unterwegs. Da ich nun schon 38 bin, war ich beim ersten Mal schon sehr aufgeregt, da ein Headgear bei Erwachsenen ja nicht gerade zum normalen Erscheinungsbild gehört.

Bei meinen Ausflügen mit dem Headgear bin ich unter anderem tanken gewesen und bin auch in diverse Geschäfte gegangen. Es war ein unbeschreibliches Gefühl mit dem Headgear in der Öffentlichkeit unterwegs zu sein, mit dem Wissen das jeder diese auffällige Außenspange sehen kann und das ich ihn nicht so ohne weiteres entfernen kann.
Zu meiner Verwunderung haben aber erstaunlich wenige Leute verwundert geschaut. Es sah so aus, als würden die Meisten es als das wahrnehmen was es ist, nämlich als medizinisches Hilfsmittel.
Obwohl ich beim ersten Mal sehr aufgeregt war, wie wohl die Reaktionen der Leute sind, muss ich im Nachhinein sagen, dass diese Aufregung völlig unbegründet war.

Es war sicherlich nicht das letzte Mal das ich mit Headgear in der Öffentlichkeit unterwegs war und ich kann nur jedem empfehlen es auch mal auszuprobieren. Wenn man diesen Schritt einmal gewagt hat, wird das Verlangen es wieder zu tun immer größer. Es wäre schön wenn sich mehr Leute trauen würden den HG in der Öffentlichkeit anzuziehen und man mehr Leute damit auf der Straße sieht.

Vielleicht posten hier ja nochmal andere Forumsmitglieder ihre Erfahrungen in der Öffentlichkeit.

 

Offline glutexo

  • Member
  • *
  • Posts: 20
  • Gender: Male
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #24 on: 28. November 2019, 13:11:54 PM »
Ich habe meinen HG bisher nur im Auto vernab der Heimat getragen. Zwar war ich mit der OK Dehnplatte schon mal des öfteren im öffentlichen Bereich unterwegs, habe aber dabei mit niemandem gesprochen.

@Mr. Brace: Da bist du ja ganz in meiner Nähe gewesen, wo kommst du denn her? Meld dich doch mal bei mir....

Offline Mr. Brace

  • Newbie
  • Posts: 2
  • Gender: Male
Re: Headgear Ausflugs Storys
« Reply #25 on: 28. November 2019, 19:23:48 PM »
Hallo Glutexo,

das mit dem Auto ist doch schon ein guter Anfang. Ich kann dich nur ermutigen es auch mal unter Leuten auszuprobieren. Es ist wirklich nicht so schlimm.

Es macht schon Sinn es etwas entfernt von der Heimat auszuprobieren. Bekannten müsste ich damit jetzt auch nicht unbedingt über den Weg laufen.

Ich komme aus der Nähe von Neuss.