ForumOnline-Shop

Author Topic: Feste Zahnspange entfernen zu hause  (Read 21765 times)

Offline Braces25

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
  • Gender: Male
Feste Zahnspange entfernen zu hause
« on: 07. December 2013, 10:02:05 AM »
Moin Leute ,


klingt jetzt wahrscheinlich total irre aber ich wollte mal fragen ob einer von euch weiß wie ich meine feste Zahnspange zu hause selbstrausnehmen kann.
Ich bin jetzt schon 26 und trage die feste Zahnspange seit ca. 4 jahren. Alleine für das rausnehmen will der Arzt 900Euro haben und das kann ich zurzeit echt nicht aufbringen.

MfG

Braces25

Offline Marty

  • Administrator
  • *******
  • Posts: 6109
  • Gender: Male
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #1 on: 07. December 2013, 12:02:27 PM »
Themen wie Selbstbehandlung werden hier im Forum nicht unterstützt - normal hätte ich den Beitrag gelöscht. Mich interessiert aber der Preis - 900Euro scheint mir viel Geld 'nur für das rausnehmen'. Kann das jemand bestätigen? Sind da vielleicht noch andere Sachen im Preis enthalten wie z.B. Retainer, ohne die die Behandlung ja 'umsonst' gewesen ist?

Offline Braces25

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
  • Gender: Male
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #2 on: 07. December 2013, 12:18:39 PM »
sorry das wusste ich nicht. dann lass uns das Thema rausnehmen. Muss auch total irre klingen solche Frage.
Der 1.KFO der die Behandlung gemacht hat sagte zu mir 900 Euro fürs Abnehmen der festen zahnspange und diese zahnreinigung und diese sachen. Naja die Behandlung war bis jetzt total fürn hintern.   :-\ wirklich anders sieht es nicht aus und ich bin schon knapp 3000euro los.
Der 2.KFO hat mir ein Angebot gemacht für ca. 850 alles rausnehmen mit Retainer anfertigen. Wie gesagt bei dem behandlungsstand könnte man sich das sparen.

Übermorgen habe ich einen Termin beim 3.KFO in der Stadt wo ich neu hingezogen bin.
Wenn das Preis-Leistungsverhältnis gut ist kann ich vielleicht nen privat Kredit bekommen oder Ratenzahlung nehmen.
Problem ist das meine Zähne halt so wie sie sind extrem schrecklich aussehen. Und ich was machen lassen will,besser gesagt muss.


MfG

Braces25

Sorry für das falsche Thema nochmal.

Ich gelobe Besserung  :D


PS: weißt du wie lange täglich man dieses Ding tragen müsste ?

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7042
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #3 on: 07. December 2013, 12:35:15 PM »
32 Brackets entfernen, Steigerungsfaktor 3,5: 441 EUR
4 Bänder entfernen, Steigerungsfaktor 3,5: 16 EUR

24 Brackets entfernen, Steigerungsfaktor 2,3: 217 EUR

(ohne Gewähr, habe es ergoogelt, nach GOZ 6110 und 6130 suchen)


Selber entfernen kommt jedenfalls absolut nicht in Frage!

Offline Nathanael86

  • Member
  • *
  • Posts: 22
  • Gender: Male
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #4 on: 07. December 2013, 18:44:04 PM »
Selber entfernen ist absolut nicht ratsam. Die brackets bekommt me vllt noch ab die bänder sind schon schwieriger und am Kleber wirds scheitern da zerstört man sich wohl die zähne wenn man des selber macht.

Find ich aber krass teuer den Preis dafür dass des bei mir ca 20min gedauert hat (hat zum glück die kasse bezahlt; war mit 16). und der materialverbrauch gleich 0 ist. Kein wunder verdienen die absurd viel. Hätte wohl doch was anderes studieren sollen :-D

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7042
Re: Feste Zahnspange entfernen
« Reply #5 on: 07. December 2013, 19:10:46 PM »
Ein Bracket entfernen und polieren für 9,05 EUR ist doch nicht übermäßig teuer. Da geht es doch gar nicht ums Material und auch nicht nur um die Arbeitszeit. In einer Gaststätte zahlst du ja auch nicht nur das Material und die Arbeitszeit, sondern die ganze Infrastruktur, die mitfinanziert werden muss. So, und das gilt bei einer Praxis sinngemäß.

Und dass es die Kasse bezahlt hat, bedeutet doch nichts anderes, als dass wir alle, die wir Krankenversicherungsbeiträge zahlen, das finanzieren.

Was ich viel schlimmer finde, sind die vielen Behandlungen heutzutage. Ich halte die meisten davon für überflüssig. Die bezahlen wir alle mit unseren Krankenversicherungsbeiträgen! Vielleicht lassen sich die vielen Behandlungen irgendwann nicht mehr finanzieren, dann zahlt es eben nicht mehr "die Kasse", sondern jeder selber, aus der eigenen Tasche. Da wird man sehen, wieviele Behandlungen wirklich nötig sind.

Offline Braces25

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
  • Gender: Male
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #6 on: 07. December 2013, 22:50:36 PM »
naja ich darf es alleine zahlen. bin halt zu alt , es sieht wirklich schlimm bei mir aus. naja die KK hat knallhart zu mir gesagt es sei billiger wenn ich 2 zähne verliere und die kasse den ersatz zahle als eine Behandlung beim KFO. Spätestens wenn man sich schämt zu lachen ist man froh das es sowas gibt.

Offline Nathanael86

  • Member
  • *
  • Posts: 22
  • Gender: Male
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #7 on: 08. December 2013, 02:05:35 AM »
Naja die zahl der behandlungen die von der Kasse gezahlt werden geht deutlich zurück.
Ich bin dennoch der Meinung dass der Job eines Kieferorthopäden nicht so viel Verantwortung beinhaltet, und auch die Ausbildung es nicht rechtfertigt dass man damit hohe 6-Stellige Jahresgehälter verdient. Die Preise sind in jedem Fall übertrieben.

Offline Bracet

  • Member
  • *
  • Posts: 14
  • Gender: Male
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #8 on: 13. December 2013, 00:58:04 AM »
naja ich darf es alleine zahlen. bin halt zu alt , es sieht wirklich schlimm bei mir aus. naja die KK hat knallhart zu mir gesagt es sei billiger wenn ich 2 zähne verliere und die kasse den ersatz zahle als eine Behandlung beim KFO. Spätestens wenn man sich schämt zu lachen ist man froh das es sowas gibt.

Seit vorsichtig, als die brackets rausgenommem sind muss sie ein retainer brauchen. Anders zollen ihre zahnen wieder bewegen....

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7042
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #9 on: 14. December 2013, 19:35:33 PM »
Idee: Warum denn nicht im Ausland machen lassen, wo es billiger ist? In Ungarn sind die Gebühren niedriger. Das wird fachmännisch gemacht und du bist die feste Spange endlich los! Am besten lässt du dir da auch gleich das Pendel reinmachen. Und wenn du dann doch wieder eine feste Spange brauchst, kriegst du die in Ungarn auch wieder billig rein und raus. Wenn du dort bist, lass dir einfach die Preisliste geben, dann kannst du mit dem deutschen KFO die billigste Behandlung planen.

Offline Braces25

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
  • Gender: Male
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #10 on: 14. December 2013, 23:09:46 PM »
Danke Ingo , ich habe jetzt einen fairen KFO gefunden. Naja ich kann ja schlecht alle 6 Wochen zum Bogenwechsel nach Ungarn fahren. Aber sind die dort wirklich gut oder billiger Fusch ?

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7042
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #11 on: 15. December 2013, 00:04:49 AM »
Was kosten bei ihm Entfernen der festen Spange, Einsetzen des Pendels, Entfernen des Pendels?

Offline Braces25

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
  • Gender: Male
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #12 on: 16. December 2013, 18:13:59 PM »
um die 200 , das ist ja schon ein ganz anderer preis wie bei dem 1. KFO. Er hat mir gezeigt wieviel fusch mein alter KFO gemacht hat. hab 3 backenzähen hinten kaputt  :'( und nach 2 Jahren fester Spange sieht es fast genauso aus wie vorher. Der neue hat mir angeboten wenn ich alles bei ihm mache, also pendel dann nochmal feste , Retention und alles berechnet er mir das rausbauen für die hälfte und die neuen röntgenbilder gibt es auf Kosten des Hauses. Er nimmt auch beim Steigerungssatz nur 2,3 und nicht wie der andere 3,5. Nun soll es nochmal zwischen 2-3 Jahren dauern. Halt nur wenn die Zahnspange kaputt geht dann kommen noch die Reparaturen dazu. Der neue Dr. KFO LOL hat in der Stadt hier auch einen ganz anderen Ruf.

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7042
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #13 on: 16. December 2013, 21:07:49 PM »
Und was kostet bei ihm das Pendel einsetzen und entfernen? Das würde mich schon auch interessieren.

Wie hat der frühere KFO den Steigerungsfaktor 3,5 begründet? Das muss im Heil- und Kostenplan oder auf den Rechnungen stehen. Was steht da genau?

Wenn du von uns schon alles wissen willst, dann musst du uns auch genau sagen, was du weißt. Sonst kann dir hier niemand helfen.

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7042
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #14 on: 08. March 2017, 17:37:56 PM »
Auf welche Weise wurde die feste Spange denn nun entfernt?

Interessant ja auch, dass du schon kurz danach wieder eine feste Spange bekommen hast, die jetzt seit 8 Monaten auch schon wieder draußen ist. Und demnächst fängt schon wieder die nächste Behandlung an! Wenn ich richtig gezählt habe, steht bei dir also nun die 5. Behandlung bevor. Es ist alles so chaotisch, dass man überhaupt nicht durchblickt. Lohnt sich wahrscheinlich auch nicht, weil vermutlich alles erfunden und erlogen ist.


Offline Braces25

  • Bronce Member
  • **
  • Posts: 36
  • Gender: Male
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #15 on: 08. March 2017, 20:51:40 PM »
Ingo , ich habe es im anderen Forum erklärt. Wenn es deine unfairen Unterstellungen beendet kann ich dir gerne Unterlagen zuschicken. Ich habe jetzt 2 Behandlungen hinter mir und war damals in einer schwierigen Situation.

Offline Ingo

  • Special Member
  • ******
  • Posts: 7042
Re: Feste Zahnspange entfernen zu hause
« Reply #16 on: 08. March 2017, 21:46:23 PM »
klingt jetzt wahrscheinlich total irre aber ich wollte mal fragen ob einer von euch weiß wie ich meine feste Zahnspange zu hause selbstrausnehmen kann.
Ich bin jetzt schon 26 und trage die feste Zahnspange seit ca. 4 jahren.
Im Dezember 2013 "seit ca. 4 Jahren", also feste Spange seit 2009 oder 2010

Der 2.KFO hat mir ein Angebot gemacht für ca. 850 alles rausnehmen mit Retainer anfertigen. Wie gesagt bei dem behandlungsstand könnte man sich das sparen.

Übermorgen habe ich einen Termin beim 3.KFO in der Stadt wo ich neu hingezogen bin.
Dieses "übermorgen" war am 9. Dezember 2013.

Meine Behandlung ist im Februar 2012 gestartet und im Juni 2016 beendet worden.

Erklär mir mal bitte, wie dieser Widerspruch zu verstehen ist. Und zwar bitte klar und deutlich, so dass es jeder leicht verstehen kann.